Polizeibericht Region Offenburg: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des …

OffenburG (ots) –

Wegen des Verdachts der Fälschung beweiserheblicher Daten und Urkundenfälschung wurden am vergangenen Freitag zwei Speditionsunternehmen und mehrere Privatwohnungen im Raum Offenburg von Kräften der Verkehrs- und Kriminalpolizei mit Unterstützung durch Beamte und Beamtinnen des Hauptzollamtes Lörrach – Finanzkontrolle Schwarzarbeit – zeitgleich durchsucht. Die 56 eingesetzten Beamten und Beamtinnen beschlagnahmten schriftliche Dokumente, Handys und digitale Speichermedien. Bei einer vorausgegangenen Prüfung des Gewerbeaufsichtsamtes des Landratsamtes Ortenaukreis wurden erhebliche Unregelmäßigkeiten bei der Einsetzung von Fahrerkarten im Fernverkehr festgestellt. Dabei sollen in einer Vielzahl von Fällen den Fahrern der Speditionen mehrere Fahrerkarten ausgehändigt worden sein, um so eine Überziehung der zulässigen Lenkzeiten zu ermöglichen. Die Staatsanwaltschaft Offenburg hatte ein Ermittlungsverfahren gegen den Inhaber und den ehemaligen Verkehrsleiter des Unternehmens eingeleitet und über das Amtsgericht Offenburg die nun vollzogenen Durchsuchungsbeschlüsse erlangt. Beide Unternehmen befinden sich derzeit in einem Insolvenzverfahren. Die Auswertung der beschlagnahmten Beweismittel steht derzeit noch aus.

/rd /wo

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Offenburg
Rückfragen an:


Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5372649

Polizeibericht Region Offenburg: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des …

Presseportal Blaulicht