Polizeibericht Region Offenburg: Offenburg – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des …

Offenburg (ots) –

Weil er im Streit mutmaßlich seine Frau getötet haben soll, wurde am frühen Freitagmorgen ein 79 Jahre alter Mann in einem Offenburger Teilort festgenommen. Gegen 2:30 Uhr alarmierte der Mann selbst über den Notruf die Rettungskräfte und forderte Hilfe für seine Frau an. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes konnten kurz darauf nur noch den Tod der 63-Jährigen feststellen. Da sich in diesem Zusammenhang Hinweise auf einen gewaltsamen Tod ergaben, wurde der Mann festgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes eingeleitet. Zu den näheren Todesumständen kann derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Aussage getroffen werden. Neben den kriminalpolizeilichen Ermittlungen zum genauen Tatablauf, waren auch Kriminaltechniker mit der Sicherung des Tatortes beschäftigt. Die Rechtsmedizin Freiburg wurde hierfür ebenfalls hinzugezogen. Der Verdächtige wurde am Nachmittag der zuständigen Richterin vorgeführt. Es besteht der dringende Verdacht, dass dieser aufgrund einer psychischen Erkrankung bei der Tat zumindest vermindert schuldfähig war. Daher ordnete die Richterin auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen Verdacht des Totschlags die vorläufige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

/rs/rs

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Offenburg
Rückfragen an:


Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5379832

Polizeibericht Region Offenburg: Offenburg – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des …

Presseportal Blaulicht