Silvestereinsatz in der Heinrichstraße

Gera (ots) –

Nachdem bereits am 29.12.2022 in der Heinrichsstraße Personen mit Silvesterraketen um sich schossen (LPI Gera berichtete), kamen auch an den beiden Folgetagen (30.12.2022 / 31.12.2022) mehrere Polizeistreifen im Bereich der zentralen Umsteigestelle im Einsatz.

So befanden sich am 30.12.2022 erneut mehrere Jugendliche / Heranwachsende gegen 16:30 Uhr vor Ort, wobei wieder Pyrotechnik gezündet und in Richtung von Passanten geworfen wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden dabei drei Personen (m/w, 15, 18, 19) leicht verletzt, so dass ein Rettungswagen zur medizinischen Versorgung angefordert wurde. Die 18-jährige Verletzte wurde zudem vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Rahmen des polizeilichen Einsatzes konnten letztlich drei Tatverdächtige im Alter von 16 und 19 Jahren gestellt und identifiziert werden. Dabei wurde bekannt, dass es, ausgehend von diesen, zudem zu Bedrohungsäußerungen gegenüber den Geschädigten kam.

Insgesamt wurden im Zuge des Einsatzes von ca. 40 Personen die Identitäten festgestellt und Platzverweise ausgesprochen.

Die Geraer Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zum Gesamtgeschehen. Hierzu werden Zeugen gesucht, die Hinweise geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465 an die KPI Gera zu wenden.

Am Silvesterabend (31.12.2022) selbst kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zu keinen derartigen Vorfällen. (KR)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Gera
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5407128

Silvestereinsatz in der Heinrichstraße

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)