230113-2-K Mercedes-Fahrer nach tödlichem Unfall weiterhin flüchtig …

Köln (ots) –

Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 1 vom 8. Januar

Bei den Ermittlungen nach dem Unfalltod eines 62 Jahre alten Kölners auf der Siegburger Straße in Deutz in der Samstagnacht (7. Januar) sucht das Verkehrskommissariat 2 den oder die Insassen eines weißen Kastenwagens. Der auf Bildern aus Überwachungskameras erkennbare Transporter hatte kurz nach der Kollision eines Mercedes Benz mit dem Fußgänger gegen 23.30 Uhr die Unfallstelle in gleicher Fahrtrichtung passiert.

Der oder die Daimler-Fahrer/in war nach dem Frontalaufprall ohne anzuhalten in Richtung Deutz weitergefahren.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte das Unfallopfer die Fahrbahn vom Gehweg aus etwa in Richtung des gegenüberliegenden Stadtbahnsteigs Poller Kirchweg betreten und war frontal mit dem Mercedes kollidiert. Dieser muss infolge des Aufpralls an der Stoßstange, der Motorhaube sowie der Windschutzscheibe erheblich beschädigt sein.

Die bittet Zeugen, die nach dem Unfall einen dunklen Mercedes mit solchen Beschädigungen gesehen haben, sowie insbesondere den oder die Insassen des nachfolgenden weißen Kastenwagens, sich unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei..de zu melden. (cg/kk)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5416056

230113-2-K Mercedes-Fahrer nach tödlichem Unfall weiterhin flüchtig …

Presseportal Blaulicht