Silvio Konrad: Wir brauchen 2023 einen Beschleunigungspakt von Bund …

Hannover (ots) –

Der TÜV NORD-Energieexperte Silvio Konrad sieht einen Beschleunigungspakt von Bund und Ländern als wichtigen Schlüssel für eine schnellere Energiewende. Damit müssten auch die strittigen Fragen und Zuständigkeiten bei der Finanzierung geklärt werden, sagte Konrad in der neuen Folge des Podcasts “Energieschub”. Der Fokus bei Bund und Ländern müsse in diesem Jahr auf die Verwaltungsabläufe, die und die personelle Aufstellung in den Behörden gelegt werden. Nach wie vor seien schnellere Planungs- und Genehmigungsverfahren nötig. Eine weitere Bremse sei aber auch immer noch der Mangel an Verwaltungsangestellten in dem Bereich.

Grundsätzlich bleibt der Geschäftsführer von TÜV NORD Systems optimistisch, dass auch die längerfristigen Ziele der Energiewende erreicht werden können. “Wir haben es bei den LNG-Terminals gesehen, die in Rekordzeit gebaut wurden: Wir können es, wenn wir es wollen.” In Lubmin seien vom Beginn der Genehmigungsverfahren bis zur Erteilung der Genehmigung durch das Land Mecklenburg-Vorpommern gerade einmal sechs Monate vergangen. Auf solch schnellen Prozessen müsse man aufbauen. “Nur mit einer positiven Haltung und einem zielorientierten Handeln kann auch ein Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland gelingen, und er wird gelingen.”

Der TÜV NORD-Experte äußert sich in der aktuellen Folge auch zum Thema CO2-Speicherung. In der , auf die zum Beispiel Länder wie Norwegen setzen, sieht Konrad ein großes Potenzial. Sie könne “eine Brücke in die transformierte Energiewelt darstellen”. Konrad zufolge ist es nötig, technologieoffene Ansätze zu verfolgen, wenn Deutschland die Klimaziele erreichen will. “Dazu müssen wir uns offen, konstruktiv und zugleich kritisch mit der Technologie auseinandersetzen.”

Die neue Energieschub-Folge hören Sie hier: https://energieschub.podigee.io/5-beschleunigungspakt-2023#t=10

Diese Meldung im Newsroom der : https://ots.de/u1iTlt

Über die TÜV NORD GROUP:

Vor mehr als 150 Jahren gegründet, stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Als Wissensunternehmen haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Ob Ingenieurinnen, IT-Security-Experten oder Fachleute für die Mobilität der Zukunft: Wir sorgen in mehr als 70 Ländern dafür, dass unsere Kunden in der vernetzten Welt noch erfolgreicher werden.

Kontakt:

Newsroom: TÜV NORD GROUP
Pressekontakt: Annika Burchard
TÜV NORD GROUP
T 0201 825-1421
presse@tuev-nord.de
www.tuev-nord-group.com/de/newsroom

Quellenangaben

Bildquelle: Silvio Conrad, Energieexperte und Geschäftsführer von TÜV NORD Systems. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/38751 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: TÜV NORD GROUP, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/38751/5418291

Silvio Konrad: Wir brauchen 2023 einen Beschleunigungspakt von Bund …

Presseportal