NH Presse: Valentinstag in Brasilien – romantische Reiseerlebnisse …

Sao Paulo/Frankfurt (ots) –

Für alle, die sich zum diesjährigen Valentinstag noch keine Gedanken gemacht haben, gibt es gute Neuigkeiten: In Brasilien wird der Valentinstag erst am 12. Juni gefeiert. Es bleibt also genügend Zeit zur Vorbereitung, und um aus den folgenden Reisetipps das passende romantische Getaway zu wählen:

Eisbar, Schokolade & Naturhighlights in Gramado und Canela

Canela zählt zu den romantischsten Städten im Süden des Landes. Ob im Parque do Caracol mit seinem imposanten Wasserfall und einem ökologischen Observatorium inklusive Restaurant oder in den Cable Cars im Parque da Serra, einem romantischen Tag in der Natur steht hier nichts im Weg. Das Skyglass Canela bietet zudem eine gläserne Aussichtsplattform in 360 Metern Höhe.

Das Kingdom of Chocolate wiederum ist ein wahres Paradies für Liebhaber der süßen Köstlichkeit. Der Themenpark bietet acht verschiedene Bereiche, in denen Besucher alles über die Geschichte des Kakaos bis zur heutigen Herstellung lernen können. Auch bei minus 25 Grad ist Romantik möglich: Im Mundo Gelado, einem Eis-Vergnügungspark, werden wahrhaft coole Drinks an einer Eisbar serviert.

Nahezu poetisch mutet wiederum ein Picknick am Lago Negro in Gramado an. Mit seinen aus dem Schwarzwald importierten Bäumen und einer schier endlosen Hortensienpracht bietet er die perfekte Kulisse für ein romantisches Picknick zu zweit. In der Restobar do Lago sind Picknickkörbe vorbestellbar.

Die Städte Gramado und Canela liegen nur rund sieben Kilometer voneinander entfernt in der Serra Gaúcha. Der nächstgelegene Flughafen ist Porto Alegre, rund zwei Autostunden von Gramado entfernt.

Petrópolis – romantische Erlebnisse in der “Kaiserstadt”

Einer der bekanntesten Spitznamen der Stadt Petrópolis im Bundesstaat Rio de Janeiro lautet “Kaiserstadt”, da Dom Pedro II. zur Zeit des Kaiserreichs hier seine Sommerferien verbrachte. Der Charme dieser Zeit ist auch heute noch spürbar – gut erhaltene alte Häuser und romantische Winkel und Wege gehören zum Stadtbild. Der Quitandinha Palace war in der Vergangenheit Kasino und Hotel und beherbergt heute ein Museum und Theater. Der Palácio de Cristal wiederum ist ganz aus Glas gebaut, beherbergt einige Pflanzenarten und ist ein attraktiver Veranstaltungsort. In der Rua Tereza befinden sich etliche kleine Geschäfte, Bars und Restaurants. Wer die Stadt auf besonders romantische Weise entdecken möchte, kann dies auf einer Kutschfahrt tun.

Petrópolis liegt in der Serra Fluminense, rund 60 Kilometer außerhalb Rio de Janeiros.

Campos do Jordão – “Love is in the Mountain”

Campos do Jordão ist eines der beliebtesten Ziele zum Valentinstag. Die Pousada Alto da Boa Vista bietet gemütliche Zimmer und das Restaurant Pontremoli offeriert Candlenight Dinner, offene Feuerstellen und sechsgängige Gourmetmenüs – all dies begleitet von Violinenmusik.

“Love is in the Mountain”: Die Gärten des Auditoriums Cláudio Santoro und das Felícia-Leirner-Museum sorgen für eine romantische Atmosphäre, ideal für Spaziergänge zu zweit; umrahmt von Blumen, Vögeln und Skulpturen der Künstlerin. Auf einer Fläche von 350.000 Quadratmetern befinden sich 85 abstrakte Werke unter freiem Himmel. Die hervorragende Lage bietet einen 360-Grad-Blick auf das Mantiqueira-Gebirge.

Der nächstgelegene Flughafen ist Guarulhos, rund 150 Kilometer von São Paulo entfernt.

Ilha do Mel – ein kultiges Reiseziel in Paraná

Brasilien verfügt über einige versteckte Paradiese; eines davon ist die Ilha do Mel. Die dreißig Strände der Insel gehören zu den schönsten des Landes, es gibt dort keine Autos, die Zahl der Besucher wird kontrolliert. Die Straßen sind vielmehr kleine Sandpfade und nachts sollte eine kleine Taschenlampe nicht fehlen.

Auf der Insel warten fast dreitausend Hektar geschützter Wald mit Mangroven, Hügeln, Klippen, Wanderwegen und einigen historischen Attraktionen wie dem Fortaleza Nossa Senhora dos Prazeres.

Ab Paranaguá oder Pontal do Sul gibt es Überfahrten zur Ilha do Mel. Die Städte liegen etwa 80 Kilometer vom internationalen Flughafen Curitiba entfernt.

Japaratinga – ein Paradies in Blau und Grün

Jarapatinga verfügt über fünf weiße Sandstrände, umrahmt von Kokospalmen. Ideal, um dem hektischen Alltag zu entfliehen und die Ruhe an einem fast menschenleeren Strand zu genießen. Die natürlichen Pools der kleinen Gemeinde Maragogi sind einen Abstecher wert, die Aussicht von dem palmenreichen Hügel von Porto de Pedras, auf der auch der schwarz-weiße Leuchtturm steht, eröffnet einen Blick auf Landschaften in kräftigem Blau und Grün.

Jarapatinga ist eine beliebte Stranddestination in Brasilien. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Maceió und liegt rund 120 Kilometer entfernt.

Kontakt:

Newsroom:
Pressekontakt: Petra Maier / Annika Kühnl
Hill+Knowlton Strategies
Darmstädter Landstr. 112
60598 Frankfurt am Main
Tel: +49 172 7337649 / +49 172 6207737
E-Mail: EmbraturPRGermany@hkstrategies.com
petra.maier@hkstrategies.com
annika.kuehnl@hkstrategies.com

Quellenangaben

Bildquelle: Ilha do Mel und Conchas Leuchtturm. Foto von Shutterstock – Viagens e Caminhos / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/131470 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/131470/5425148

NH Presse:  Valentinstag in Brasilien – romantische Reiseerlebnisse …

Presseportal