Ukrainischer Botschafter wirbt für zügige EU-Beitrittsverhandlungen

(dts Nachrichtenagentur) – Der ukrainische Botschafter in Berlin, Oleksij Makejew, wirbt für die zügige Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit seinem Land. Er sehe eine “Sonderrolle”, die die einnehme, “Sonderrabatte” brauche man aber nicht, sagte Makejew im Deutschlandfunk.

Nötig sei vor allem eine “Sondergeschwindigkeit” in der Vorbereitung sowie eine “Sonder-Mitanteilnahme und ein -Miteinbeziehen” der Ukraine. Makejew räumte allerdings auch ein, dass sein Land noch einige Kriterien für einen EU-Beitritt erfüllen müsse – vor allem im Bereich Korruption. “An den Kriterien werden wir arbeiten, am besten mit der Unterstützung von europäischen Institutionen und europäischen Ländern.” Aber man müsse es “zügig” machen.

Er sei sich zudem sicher, dass sein Land auf einem “guten Weg” sei. “Bis wir EU-Mitglied werden, werden wir ein gutes Beispiel für Antikorruption und für die Bekämpfung der Korruption sein”, sagte der Diplomat.


Foto: Botschaft der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Ukrainischer Botschafter wirbt für zügige EU-Beitrittsverhandlungen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×