POL-FR: Rheinfelden: in den Gegenverkehr gefahren – vier Verletzte – hoher Sachschaden

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Rheinfelden: in den Gegenverkehr gefahren – vier Verletzte – hoher Sachschaden 


04.06.2021 – 13:45

Polizeipräsidium Freiburg

Eine 43-jährige Frau befuhr am Donnerstag, 03.06.2021, gegen 21.05 Uhr, mit ihrem Pkw die Kreisstraße 6333 von Rheinfelden kommend in Richtung Minseln. Auf Höhe der geplanten neuen Autobahnausfahrt der A 98 kam die 43-Jährige im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einen entgegenkommenden 37-jährigen Pkw-Fahrer. Vermutet wird eine Alkoholbeeinflussung der 43-Jährigen. Auch der entgegenkommende Pkw-Fahrer war alkoholisiert. Ein Test ergab ein Ergebnis von knapp über 0,5 Promille. Die 43-Jährige wurde schwer verletzt, ihr Mitfahrer leicht verletzt von dem Rettungsdienst in ein gebracht. Der 37-Jährige sowie dessen Mitfahrer wurden leicht verletzt ebenfalls vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Im Krankenhaus folgten Blutentnahmen bei der 43-Jährigen sowie bei dem 37-Jährigen. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Rheinfelden: in den Gegenverkehr gefahren – vier Verletzte – hoher Sachschaden

POL-FR: Rheinfelden: in den Gegenverkehr gefahren – vier Verletzte – hoher Sachschaden