POL-FR: Unwetterlage am 29.06.2021 im Polizeipräsidium Freiburg

30.06.2021 – 08:37

Polizeipräsidium Freiburg

Am Dienstag, 29.06.2021, ab etwa 13 Uhr, kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg zu Notrufen im zweistelligen Bereich im Zusammenhang mit witterungsbedingten Vorkommnissen.

Wie bereits vom Deutschen Wetterdienst angekündigt, kam es am Nachmittag teilweise zu lokalem Starkregen und schweren Sturmböen.

Aufgrund dessen kam es im annähernd gesamten Präsidiumsgebiet zu mehreren mit Wasser vollgelaufenen Kellern und diversen Verkehrsbehinderungen durch beispielweise Wassermassen, Gullideckel oder umgestürzten Bäumen auf der Fahrbahn. Unteranderem wurde in Au-Merzhausen die gesamte Ortsdurchfahrt überschwemmt und in Schallstadt fiel ein Baugerüst auf ein parkendes Auto.

Glücklicherweise wurde nach aktuellem Kenntnisstand keine Person durch die Geschehnisse verletzt. Aktuell kann bezüglich der Schadenssummen keine Schätzung vorgenommen werden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Maximilian Liebke
Tel.: 0761 882 1012
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Unwetterlage am 29.06.2021 im Polizeipräsidium Freiburg

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4955809
Presseportal Blaulicht