POL-MA: Mannheim / Vorfahrtsmissachtung / vier Personen schwer verletzt / Rettungshubschrauber im Einsatz

11.07.2021 – 16:07

Polizeipräsidium Mannheim

Am Sonntag gegen 11.30 Uhr missachtete der Fahrer eines Lexus bei der Abfahrt von der B 38 a zur Mallaustraße die Vorfahrt eines Skoda-Fahrers, weshalb es zum Frontalzusammenstoß kam, der Skoda über die Mallaustraße geschleudert wurde und schließlich gegen die gegenüberliegende Haltestelle prallte. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl der 74-jährige Verursacher als auch die dreiköpfige Familie im Skoda schwer verletzt. Zum Abtransport der Verletzten wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 53.000,- Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Mallaustraße in beide Richtungen bis gegen 14.30 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
PvD
Harald Fahldiek
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim / Vorfahrtsmissachtung / vier Personen schwer verletzt / Rettungshubschrauber im Einsatz

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4965427
Presseportal Blaulicht