POL-MA: Mannheim: “Poser”-Kontrollen fortgesetzt; mehrere Fahrzeuge beanstandet; Führerschein eines Rasers beschlagnahmt; Zeugen/Gefährdete gesucht

17.07.2021 – 15:10

Polizeipräsidium Mannheim

Ab dem späten Freitagnachmittag bis in die späten Abendstunden hinein wurde der innerstädtische Verkehr hinsichtlich des “Posen” überwacht. Dabei fielen den Beamten neun Fahrzeuge auf, deren Fahrer dieses typische Verhalten an den Tag legten.

Alle werden wegen “Unnötigen Lärms” angezeigt. Bei zwei Fahrzeugen war wegen technischer Veränderungen und unzulässigen Umbauten die Betriebserlaubnis erloschen. Gegen drei weitere wurden Mängelbericht wegen kleinerer Verstöße ausgestellt. Wegen Nichtanlegens des Sicherheitsgurtes werden zwei Autofahrer ebenfalls zur Kasse gebeten.

Während die neun “Poser” an diesem Abend zu den eher “kleinen Fischen” zählten, werden die Folgen für einen 23-jährigen Mannheimer beträchtlicher sein. Einer Streife war der lautstarke, hochmotorisierte blaue Ford Mustang Cabrio kurz vor 21.30 Uhr in der Innenstadt aufgefallen, dessen Fahrer sich schließlich in der Reichskanzler-Müller-Straße mit einem anderen, hochmotorisierten Fahrzeug eines noch unbekannten Autofahrers ein “Rennen” lieferte. Hierzu beschleunigte der 23-Jährige seinen Sportwagen auf über 100 km/h. Aufgrund der Verkehrslage, konnte dem Ford Mustang zunächst nicht gefolgt werden und wurde aus den Augen verloren.

Rund eine halbe Stunde später fiel er den Beamten in der Kunststraße wieder auf. Er wurde im Bereich Tattersall angehalten und mit dem Vorwurf, ein illegales Autorennen durchgeführt zu haben, konfrontiert.

Wie die Ermittlungen ergaben, war der 23-Jährige in früheren Jahren bereits in ähnlicher Weise aufgefallen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Von einer Sicherstellung des geliehenen 420 PS starken und mit 5-Litern Hubraum hochmotorisierten Boliden wurde abgesehen.

Zum gegenwärtigen Stand der Ermittlungen liegen noch keine weiteren Hinweise auf mögliche Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer vor.

Bislang noch unbekannte Autofahrer, die durch die Fahrweise des jungen Ford Mustang Cabrio-Fahrers zwischen 21 und 22 Uhr gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier MA-Oststadt, tel.: 0621/174-3310 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim: “Poser”-Kontrollen fortgesetzt; mehrere Fahrzeuge beanstandet; Führerschein eines Rasers beschlagnahmt; Zeugen/Gefährdete gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4971138
Presseportal Blaulicht