Hundepool und kühlende Matten – Sommererfrischungen für Haustiere

Haustiere wie Hunde und Katzen leiden ebenso unter der sommerlichen Hitze wie ihre Besitzer. Zwar liegen vor allem Katzen gerne mal faul in der Sonne, aber scheint sie allzu heiß, dann suchen sich auch die Stubentiger ein schattiges Plätzchen. Hunde sind jedoch hitzeempfindlicher als Katzen und brauchen daher im Sommer einen kühlen Ort. Sommererfrischungen für Haustiere sind vielseitig und für den Hund und für die Katze ist bestimmt das Richtige dabei.

Der Pool für den Hund

Katzen und – diese zwei Dinge passen nicht zusammen, Hunde hingegen lieben das kühle Nass. Zu den beliebtesten Sommererfrischungen für Haustiere gehört daher der Pool für den Hund. Vor allem für Hunde mit dichtem und langem Fell wird der heiße Sommer schnell zu einer Strapaze, ein Bad im Hundepool ist da eine willkommene Abwechslung. Viele Poolmodelle brauchen keine Luftpumpe, sie können mit nur wenigen Handgriffen im Garten oder auf der Terrasse aufgebaut werden. Wird der Pool für den Vierbeiner nicht mehr gebraucht, kann er schnell wieder zusammengeklappt und platzsparend verstaut werden.

Welcher Pool passt zu welchem Hund?

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Bei der Auswahl des Hundepools sollte die Größe des Hundes die wichtigste Rolle spielen. Ist der Pool zu groß, dann geht kleinen Hunden sehr schnell die Puste aus. Ist das Becken hingegen zu klein, dann können sich große Hunde nicht einmal umdrehen. Beim Kauf sollten aber nicht nur Größe und die Rasse des Hundes den Vorrang haben, sondern auch seine individuellen Vorlieben eine Rolle spielen. Ist der Hund ein guter Schwimmer oder wollen zwei Hunde im Pool planschen, dann darf das Becken ruhig etwas größer sein. Für Hunde, die sich lediglich kurz einmal abkühlen wollen, reicht ein kleines Becken aus.

Welches Material ist empfehlenswert?

Ein Hundepool zum Aufblasen ist ungeeignet, da die Hunde beim Hineinspringen den Pool mit ihren Krallen beschädigen können. Daher besteht die überwiegende Zahl der Hundeschwimmbecken aus strapazierfähigem und kratzfestem PVC. Ein integriertes Ventil für den Ablauf macht eine unkomplizierte Entleerung des Beckens möglich. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass die Beschichtung rutschfest ist, denn so hat der Hund bei seinem Badevergnügen immer einen sicheren Stand.

Kühlmatten – Sommererfrischungen für Haustiere mit Samtpfoten

Katzen leiden besonders unter der Sommerhitze und suchen immer nach einer Möglichkeit, sich auch ohne Wasser abzukühlen. Hier ist eine Kühlmatte eine gute Wahl. Beliebt sind die mit einem Gel gefüllten Kühlmatten, ideal sind auch Kühlmatten gefüllt mit Wasser. Das Besondere an diesen Sommererfrischungen für Haustiere ist, dass die kühlende Wirkung bei Körperkontakt einsetzt, eine zusätzliche Kühlung durch einen Gefrierschrank brauchen diese Matten nicht. Die Kühlung hält einige Stunden vor und die Katze wird diese Erfrischung mit genießen.

Fazit zu Sommererfrischungen für Haustiere

Während Hunde sich im Pool erfrischen, müssen sich die Besitzer von Katzen etwas einfallen lassen. Katzen sind von aus wasserscheu, allerdings kühlen sie ihre Pfoten im Sommer gerne im Wasser ab. Wichtig ist es, im Haus mehrere Stellen mit Wassernäpfen aufzustellen, damit der Stubentiger sich die Pfoten erfrischen und vor allen Dingen ausreichend trinken kann. Hunde wie Katzen mögen zudem kleine leckere Snacks, die im Sommer stets gut gekühlt, aber nicht zu kalt sind.

Bild: @ depositphotos.com / inside-studio

Hundepool und kühlende Matten – Sommererfrischungen für Haustiere

Tommy Weber