Umfrage: Mehrheit der Deutschen gegen Absenkung des Wahlalters

: Die Mehrheit der Deutschen über 18 ist gegen eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa für die “Bild” (Mittwochausgabe) ergeben.

Demnach lehnen 62 Prozent der Befragten es ab beziehungsweise eher ab, dass künftig Bundesbürger ab 16 Jahren bei Bundestagswahlen wählen dürfen. Dagegen sind 27 Prozent dafür beziehungsweise eher dafür, das Wahlalter zu . Sieben Prozent ist diese Frage egal und vier Prozent können oder wollen sich hierzu nicht positionieren. Lediglich Wähler der würden eine solche Änderung des Wahlrechts mehrheitlich begrüßen (48 Prozent). Von allen anderen Wählergruppen wird eine Absenkung des Wahlalters auf Bundesebene jeweils mehrheitlich abgelehnt (48 – 79 Prozent). Auch eine Verlängerung der Legislaturperiode auf fünf statt bisher vier Jahre findet keine Mehrheit bei den Deutschen. 45 Prozent der Befragten lehnt sie (eher) ab. Etwa ein Drittel (34 Prozent) findet die seltenere hingegen (eher) gut. 17 Prozent ist dieses Anliegen egal und weitere fünf Prozent können oder wollen keine Auskunft dazu tätigen. “Wenn die Politik eine Mehrheit der Deutschen für die Senkung des Wahlalters und die Verlängerung der Legislaturperiode im Bund haben will, muss sie noch viel Überzeugungsarbeit leisten”, sagte Insa-Chef Hermann Binkert der “Bild”. Insa befragte insgesamt 1.001 Bundesbürger im Zeitraum vom 19. bis 22. Mai.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Stimmzettel zur Bundestagswahl 2021

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Umfrage: Mehrheit der Deutschen gegen Absenkung des Wahlalters

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×