Michael Müller fordert schnelle Aufnahme von afghanischen Ortskräften

: Der Vorsitzende der Enquete-Kommission zum Afghanistan-, Michael Müller (SPD), fordert eine schnelle Aufnahme der afghanischen Ortskräfte. “Die Menschen haben uns mehr als 20 Jahre lang geholfen, jetzt warten sie darauf, dass wir unser Wort halten”, sagte er den Sendern RTL und ntv.

Knapp 14.000 afghanische Ortskräfte warten derzeit trotz Aufnahmezusage auf ihre Ausreise nach Deutschland. Das zuständige Bundesaufnahmeprogramm wurde wegen Sicherheitsbedenken mehr als zwei Monate ausgesetzt und läuft erst jetzt wieder an. Müller weist darauf hin, dass es Monate dauern wird, die restlichen Ortskräfte nach Deutschland zu bringen. Daher müsse man jetzt vor Ort dringend Personal aufstocken, um das Aufnahmeprogramm besser durchführen zu können.

“Es muss jetzt vorangehen”, so der SPD-Außenpolitiker. “Es sollten 1.000 Menschen pro Monat kommen, doch in den letzten Monaten ist gar keiner gekommen.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Michael Müller

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Michael Müller fordert schnelle Aufnahme von afghanischen Ortskräften

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×