1. Bundesliga: Frankfurt erkämpft spätes Remis gegen Mainz

Mainz: Im ersten Sonntagsspiel des zweiten Spieltags der neuen Bundesliga-Saison hat der 1. FSV Mainz 05 trotz langer Überzahl nur 1:1 gegen Eintracht Frankfurt gespielt. Die Nullfünfer begannen das Spiel mit viel Elan, konnten dies in den ersten Minuten aber noch nicht zum Torerfolg nutzen.

In der 25. Minute sorgte dann aber ein Abstimmungsproblem in der Defensive der Frankfurter für die Führung der Hausherren: Jae-sung Lee traf per Kopf. Zuvor war Eintracht-Keeper Kevin Trapp beim Herauslaufen mit einem Spieler des eigenen Teams zusammengeprallt. Nach dem Rückstand blieb Frankfurt schwach, erst in der zweiten Hälfte tauten die Gäste langsam auf. Eine Gelb-Rote Karte für Ansgar Knauff beendete in der 61. Minute scheinbar die Comeback-Träume, in Unterzahl konnten sich die Frankfurter aber doch noch in die Partie zurückkämpfen: Omar Marmoush traf in der Nachspielzeit zum Ausgleich. Für Frankfurt geht es bereits am Donnerstag in der Conference-League-Qualifikation gegen Levski Sofia weiter, Mainz ist am Samstag in Bremen gefordert.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Robin Zentner (Mainz 05) (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

1. Bundesliga: Frankfurt erkämpft spätes Remis gegen Mainz

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×