Merz und Söder attackieren Grüne

Abensberg: CDU-Chef Friedrich Merz und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) haben die auf dem Gillamoos-Volksfest im niederbayerischen Abensberg scharf attackiert. “Diese Grünen können kein Koalitionspartner für die Union sein, wenn sie die Realität so verweigern, wie sie das auch und insbesondere in der Einwanderungspolitik und in der inneren Sicherheit in unserem Lande tun”, sagte Merz am Montag beim sogenannten politischen Frühschoppen.

Er warf den Grünen in diesem Zusammenhang vor, bis heute zu leugnen, dass es überhaupt illegale gebe. Söder sagte unterdessen, dass die “Hampel-Ampel” die “schlechteste Regierung” sei, die Deutschland je gehabt habe. Den Grünen warf er “Ideologie und Doppelmoral” vor, unter anderem bei den Themen Kernkraftwerke sowie auch Ernährung. “Ständig erzählt uns jemand, was wir sollen oder nicht”, so Söder.

Dabei solle das jeder selber entscheiden. “Am Ende entscheidet der freie Bürger, was er isst, und nicht grün-ausgehungerte Funktionäre, was wir essen sollen und wie wir leben sollen.” Über Bayern hinaus ist der Gillamoos bekannt für die Reden wichtiger deutscher Politiker, die in der Regel zeitgleich stattfinden. In mit Bundes- und Landtagswahlen gilt der politische Frühschoppen wegen der zeitlichen Nähe zu den als besonders brisant.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Grünen-Parteizentrale (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Merz und Söder attackieren Grüne

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×