Spahn kritisiert Bundesregierung erneut wegen Bürgergeld-Erhöhung

Berlin: Jens Spahn (CDU), stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Union im Deutschen , kritisiert die wegen der geplanten Erhöhung des Bürgergelds scharf. “Die angebliche Arbeiterpartei SPD hat den Respekt vor dem Wert harter verloren”, sagte Spahn der “Bild”.

Laut Spahn setzt die Ampel- in wirtschaftlich angespannten Zeiten “die völlig falschen Signale” und “verschärft den Arbeitskräftemangel weiter”. Spahn: “Wer arbeiten kann, sollte arbeiten. Und der muss spürbar mehr haben als jemand, der angebotene Arbeit ablehnt. Wir brauchen einen Pakt für Fleiß.”

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch grünes Licht für eine Erhöhung der Bezüge im kommenden Jahr gegeben. Um rund zwölf soll das Bürgergeld zum 1. Januar 2024 steigen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Jens Spahn (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Spahn kritisiert Bundesregierung erneut wegen Bürgergeld-Erhöhung

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×