Verbraucherschützer für Ausweitung des geplanten Strompreispakets

Berlin: Verbraucherschutzchefin Ramona Pop hält das geplante Strompreispaket der für unzureichend. “ dürfen nicht vergessen werden, wenn es um Entlastungen bei den Energiepreisen geht”, sagte die Vorsitzende des Verbraucherzentrale-Bundesverbands (VZBV) der “Welt” (Freitagausgaben).

Sie seien weiterhin von hohen Strompreisen betroffen: “Die muss die Stromsteuer auch für die privaten Haushalte auf das europäische Minimum ”, sagte Pop. Für Verbraucher werde die Mehrwertsteuer auf Gas und Wärme vorzeitig erhöht, gleichzeitig lasse die Einführung des Klimagelds auf sich warten. Auf der anderen Seite solle es neben dem “Wachstumschancengesetz” nun auch noch eine Entlastung bei der Stromsteuer exklusiv nur für geben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Verbraucherzentrale-Bundesverband (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Verbraucherschützer für Ausweitung des geplanten Strompreispakets

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×