Linke verpasst sich nach Wagenknecht-Austritt neues Logo

: Die Linkspartei will nach den Turbulenzen der vergangenen Wochen ihren Außenauftritt überarbeiten. Zu Beginn des Parteitags am kommenden Freitag werde die Linken-Führung den Mitgliedern ein neues Logo präsentieren, berichtet die “Süddeutsche Zeitung”.

Die Parteispitze hofft demnach, nach dem Austritt der früheren Fraktionschefin Sahra und ihrer Anhänger sowie dem Beschluss zur Auflösung der Bundestagsfraktion ein Signal für einen Neubeginn zu setzen. Der bevorstehende Parteitag sei “ein Startschuss”, sagte Parteichef Martin Schirdewan der SZ. “Das neue Erscheinungsbild ist auch eine Weichenstellung für die kommende - und die in Ostdeutschland.” Bislang war das Logo der Partei schwarz-weiß gehalten, mit einem kleinen roten Keil über dem “I”. Fortan soll rot den Auftritt der Linken dominieren, konkret weiße Schrift auf rotem Grund.

Der gesamte Schriftzug steht schräg. Es ist die erste Veränderung des Parteilogos seit Entstehung der Linken im Jahr 2007.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Linkspartei-Logo auf Parteitag (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Linke verpasst sich nach Wagenknecht-Austritt neues Logo

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×