Dax weiter ohne klare Richtung – Anleger werden vorsichtiger

/Main: Der Dax ist am Montag nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag auf dem Vortagesniveau geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 17.425 Punkten berechnet und damit minimal über dem Schlussniveau von Freitag. An der Spitze der Kursliste rangierten Rheinmetall, Fresenius und Materials, am Ende Continental, Zalando und Sartorius.

“Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zum Wochenbeginn weiterhin stabil”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. Die Investoren setzten weiterhin auf eine potenzielle Konjunkturerholung in Europa. “Dabei gehen sie jedoch wesentlich defensiver vor und fokussieren sich auf die Aktien aus den nicht zyklischen Branchen. Gewinne werden bei den Technologietiteln und zyklischen Branchen mitgenommen.”

Die Marktteilnehmer wollten weiter von den steigenden Kursen des Gesamtmarkts profitieren, würden jedoch wesentlich vorsichtiger bei der Zusammenstellung der Depots, so Lipkow. “Zu viele Unwägbarkeiten bleiben als potenzielle Störfaktoren in den Finanzmärkten vorhanden.” So bildeten das Inflationsrisiko und eine ausbleibende europäische Konjunkturerholung aktuell die beiden größten Belastungsfaktoren an den europäischen Finanzmärkten.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,0853 US-Dollar (+0,28 ), ein Dollar war dementsprechend für 0,9214 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher 81,35 US-Dollar; das waren 27 Cent oder 0,3 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter , via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax weiter ohne klare Richtung – Anleger werden vorsichtiger

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×