Dax dreht am Mittag ins Plus – Berichtssaison wirft Schatten voraus

Frankfurt/Main: Der Dax hat sich am Montag nach einem schwachen Start bis zum Mittag in den grünen Bereich geschoben. Gegen 12:35 Uhr wurde der Index mit rund 15.650 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste standen Bayer, die Commerzbank und MTU. Größere Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Continental, Zalando und Covestro. Insgesamt sind die Anleger zum Wochenstart offenbar noch eher zurückhaltend. “Die Marktteilnehmer nutzen die aktuelle Kursschwäche sehr selektiv bei Einzelheiten aus den defensiven Branchen und den Bankentiteln für Positionsaufstockungen”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow.

“Bei den Technologietiteln und den klassischen zyklischen Branchen aus dem Chemie- und Automotivsektoren herrscht vorerst weiter Kaufzurückhaltung.” Die aktuelle Handelsphase lade nicht wirklich zu Aktienkäufen ein. “In dieser Handelswoche wird die Berichtssaison starten und es drohen noch einige unschöne Überraschungen für die Marktteilnehmer”, fügte Lipkow hinzu. “Neben der Chemiebranche können noch weitere Branchen mit negativen Nachrichten aufwarten.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax dreht am Mittag ins Plus – Berichtssaison wirft Schatten voraus

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×