Blaulicht Polizei Bericht Konstanz: (Engen, BAB 81, Lkr. Konstanz) Unfall auf der A 81 auf Höhe der Raststätte “Im …

Blaulicht Polizei Bericht Konstanz: (Engen, BAB 81, Lkr. Konstanz) Unfall auf der A 81 auf Höhe der Raststätte “Im …

Engen, Lkr. Konstanz:

Eine schwerverletzte und eine leichtverletzte Person sowie Gesamtsachschaden in Höhe von über 245.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 09.00 Uhr, auf der Bundesautobahn A 81 auf Höhe der Raststätte “Im Hegau West”. Ein 44-jähriger Fahrer eines Mercedes war auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Singen unterwegs. Bevor er zum Überholen auf die linke Fahrspur wechselte, bemerkte er einen von hinten annähernden BMW und möchte dessen Vorbeifahrt abwarten. Da nach Angaben des Mercedes-Fahrer dieser jedoch nicht zum Überholen ansetzte, leitete dieser selbst einen Überholvorgang ein, um ein vor ihm fahrendes Auto zu überholen. Nach dem Vorgang ordnete er sich wieder auf die rechte Fahrspur ein. Als der 48-jährige BMW-Fahrer nun den Mercedes-Fahrer überholte, zeigte dieser nach derzeitigen Stand ihm den ausgestreckten Mittelfinger. Der Mercedes Fahrer soll nun wiederum auf den BMW aufgeschlossen haben um ebenfalls beleidigend auf diesen einzuwirken. Warum er hierbei die Kontrolle über seinen Mercedes verlor und ins Schleudern geriet, ist Sachstand der Ermittlungen.

Die beiden Autos kollidierten, der BMW prallte anschließend erheblich gegen die Mittelleitplanke und im weiteren Verlauf gegen einen auf dem Beschleunigungsstreifen der Tank- und Rastanlage parkenden Sattelzug. Schließlich kam der BMW im anschließenden Grünstreifen zum Stehen. Durch den Unfall schleuderten mehrere Fahrzeugtrümmerteile auch auf die Gegenfahrbahn. Dort entstand nach bisherigem Sachstand kein weiterer Schaden oder Unfall.

Durch das erhebliche Trümmerfeld mussten zunächst beide Fahrtrichtungen der Autobahn von der gesperrt werden. Nach Beseitigung der Fahrzeugteile konnte die Fahrbahn in Richtung Stuttgart für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Autobahn in Fahrtrichtung Singen war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Nach mehreren Stunden konnte schließlich der Verkehr an der Unfallstelle einseitig vorbeigeführt werden.

Der schwerverletzte BMW-Fahrer wurde vom Rettungsdienst vor Ort ärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Sattelzugmaschine war ebenfalls nicht mehr fahrbereit. Ein Gesamtschaden der Fahrzeuge sowie der Leitplanken und der Fahrbahn wird von der Polizei auf circa 245.000 EUR geschätzt.

Der Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu der Fahrweise der beiden Fahrzeugführer im Vorfeld machen können, werden gebeten, sich unter Tel.

07733 9960-0, zu melden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Tatjana Deggelmann

Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Bildquelle: Quelle Polizei
Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5773738
Presseportal Blaulicht
×