POL-BI: Zwei Überfälle auf Lkw-Fahrer

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-BI: Zwei Überfälle auf Lkw-Fahrer

3 min

Polizeimeldungen

28.11.2019 – 15:58

Polizei Bielefeld

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld – Sennestadt – Altenhagen – BAB 2 – In den frühen Morgenstunden sind am Mittwoch, 27.11.2019, und am Donnerstag, 28.11.2019, an der A 2 zwei Lkw-Fahrer überfallen worden. Zu den Taten auf dem Parkplatz Niedergassel und auf der Rastanlage Lipperland Süd bitten die Ermittler der Kriminalpolizei um Zeugenhinweise.

Gegen 05:30 Uhr hatte ein polnischer Fahrer mit seinem Autotransporter am Parkplatz Niedergassel angehalten, um eine Pause einzulegen. Wenig später tauchten zwei Unbekannte an seiner Fiat-Fahrerkabine auf und baten ihn, sein Gespann vorzufahren, damit sie besser rangieren könnten.

Als der 51-Jährige seinen Ducato verließ, sprühte ihm ein Mann mit Reizgas ins Gesicht. Um dem anhaltenden Angriff zu entgehen, lief der Fahrer einige Meter. Als er stürzte, liefen die beiden Unbekannten zu einem abgestellten Pkw. Ohne Beute fuhren sie auf der A 2 in Richtung Dortmund davon.

Einen Angreifer beschrieb der Fahrer:

Männlich, circa 30 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Beide Männer könnten südosteuropäischer Herkunft sein. Sie sollen einen etwa 5 bis 10 Jahre alten, dunklen Mercedes Pkw benutzt haben.

Um eine Pause einzulegen hatte ein polnischer Lkw-Fahrer seinen Iveco Lkw mit Anhänger an der Raststätte Lipperland Süd an der Lärmschutzwand abgestellt. Gegen 02:00 Uhr verließ er seinen Lkw und suchte das Gebäude an der Rastanlage auf.

Als der 32-Jährige wenig später zu seinem Fahrzeug zurückkam, lauerten ihm zwei Männer auf. Sofort bedrohte ihn einer mit seinem Messer. Er wurde gezwungen, seine Fahrerkabine zu öffnen. Ein kleinerer Täter durchsuchte seine Kabine nach Wertgegenständen, während sein Komplize den Fahrer bewachte.

Der Räuber entdeckte Bargeld und zwei Mobiltelefone. Das Duo verschwand laufend auf der Rastanlage aus dem Blickfeld des 32-Jährigen.

Die Beschreibung des Lkw-Fahrers:

Der Mann mit dem Messer war circa 185 bis 190 cm groß.

Der zweite Mann war circa 165 cm groß.

Beide Männer trugen schwarze Kapuzenpullover oder Kapuzenjacken und Handschuhe. Sie sprachen deutsch und wirkten südeuropäisch.

Die Polizei bittet um Hinweise:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4453535