LPI-EF: Mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen

03.10.2021 – 12:48

Landespolizeiinspektion Erfurt

Am Freitagabend (01.10.2021) ereignete sich in der Frohndorfer Straße in Sömmerda ein Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen.
Hier befuhren ein 71jähriger mit einem Pkw VW, ein 23jähriger mit einem Pkw Peugeot und ein 24jähriger mit einem Mercedes hintereinander die Frohndorfer Straße stadtauswärts. Der 71jährige beabsichtigte nach links in eine Kleingartenanlage abzubiegen. Verkehrsbedingt musste er hierfür halten. Auch der hinter ihm fahrende 23jährige kam zum Stehen. Der dahinterfahrende 24jährige übersah die verkehrsbedingt vor ihn haltenden Fahrzeuge und fuhr fast ungebremst auf das Fahrzeug des 23jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls schob er dessen Peugeot auf den VW des 71jährigen.
Der Unfallverursacher wurde durch den Aufprall schwer verletzt und durch einen Rettungshubschrauber ins verbracht. Der 23jährige Fahrer wurde leicht verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein unfallbedingter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8000 EUR.
Gegen den 24jährigen Fahrer des Mercedes wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (FS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Polizeiinspektion Sömmerda
Telefon: 03634 336 0
E-Mail: pi.soemmerda@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5036335
Presseportal Blaulicht