LPI-SHL: Unfallverursacher: Eichhörnchen

02.11.2021 – 15:40

Landespolizeiinspektion Suhl

Wahre Tierliebe führte Dienstagvormittag (02.11.2021) zu über 4.000 Euro Sachschaden, denn eine 33-jährige Autofahrerin bremste auf der Strecke zwischen Hildburghausen und Gerhardtsgereuth für ein über die Straße rennendes Eichhörnchen. Doch das Bremsmanöver fiel so stark aus, dass die hinter ihr fahrende 56-jährige VW-Fahrerin zwar noch zum Stehen kam, aber der Dritte im Bunde es nicht mehr schaffte, sein zu stoppen und auf das zweite Fahrzeug auffuhr. Das Ende der fiel neben den zerstörten Autos noch trauriger aus, denn alles Bremsen half nichts, das Eichhörnchen überlebte den nicht.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Unfallverursacher: Eichhörnchen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5062616
Presseportal Blaulicht