LPI-GTH: Unter Alkohol beinahe Unfall verursacht – Zeugenaufruf

02.11.2021 – 20:06

Landespolizeiinspektion Gotha

Am Dienstag, 02.11.2021, befuhr gegen 17.00 Uhr ein 47-jähriger Mercedes-Fahrer die Bundesstraße 88 von Eisenach kommend, durch die Ortslage Wutha-Farnroda hindurch, bis zum Ortsteil Schönau. In Schönau wendete der Fahrer sein Fahrzeug und fuhr wieder in Richtung Wutha-Farnroda. Kurz nach dem Wendemanöver konnte das Fahrzeug durch die gestoppt werden. Offensichtlich stand der Fahrer unter Alkoholeinwirkung. Der genaue Alkoholwert wird durch Blutprobe ermittelt werden, die dem Fahrer in einem entnommen werden musste. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet der Fahrer auf der Bundesstraße 88 im Bereich einer Kreisverkehrsausfahrt auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw musste bremsen und ausweichen, um einen zu vermeiden. Der Fahrer oder die Fahrerin dieses Pkw wird gebeten, sich bei der Polizei Eisenach zu melden. Ebenso bittet die Polizei weitere Zeugen oder Gefährdete um telefonische Kontaktaufnahme (Tel. 03691-261124) unter Angabe der Bezugsnummer 0256989/2021. (as)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Polizeiinspektion Eisenach
Telefon: 03691/261124
E-Mail: dsl.eisenach.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

LPI-GTH: Unter Alkohol beinahe Unfall verursacht – Zeugenaufruf

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5062745
Presseportal Blaulicht