1. Bundesliga: Köln holt spätes Unentschieden gegen Union

Köln ( Nachrichtenagentur) – In der 1. Fußball- haben sich der 1. FC Köln und Union Berlin mit einem 2:2-Unentschieden getrennt. Drei Tage nach der Niederlage in der Conference League gegen Feyenoord Rotterdam (1:2) wartete mit dem 1. FC Köln ein Gegner auf die Berliner, auf den sie in der 1. Bundesliga gerne treffen.

Alle vier Spiele konnten die “Eisernen” bislang für sich entscheiden. Den besseren Start in die Partie erwischten allerdings die Kölner. Nach sieben Minuten staubte Modeste einen Lattenknaller von Kainz zur frühen Führung ab. Die Freude der FC-Fans währte aber nicht lang, denn Union antwortete prompt.

Ryerson schloss eine schöne Kombination genau ins kurze Eck ab (9.). Es entwickelte sich fortan eine ausgeglichene Partie, erst kurz vor der Pause wurden die Hausherren wieder dominanter, die Führung erzielte aber Berlin, als Prömels abgefälschter Schuss FC-Keeper Horn überwand. Nach dem Seitenwechsel hatte Köln zunächst die besseren Chancen. Mit fortlaufender Spielzeit schaffte es Union, in der immer geschlossener zu stehen.

Köln fehlte die entscheidende Power, um den Berlinern aus dem heraus gefährlich zu werden. Für den Ausgleich musste deshalb ein Standard her. Wieder war es Modeste, der nach einer Ecke eiskalt per Kopf vollstreckte (86.). Köln wollte mehr, die Berliner schienen zufrieden mit einem Punkt zu sein, den sie letztlich auch über die Zeit retteten.

In der Tabelle rutscht Union auf Platz acht, Köln bleibt Elfter.


Foto: Anthony Modeste (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga: Köln holt spätes Unentschieden gegen Union

dts Nachrichtenagentur