Deutsche Umwelthilfe e.V.: Deutsche Umwelthilfe fordert nahtlose Nachfolge für 9-Euro-Ticket ab 1. September durch …

Berlin (ots) –

Sollten Bundestag und Bundesrat das 9-Euro-Ticket in diesen Tagen beschließen, fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine nahtlose Nachfolgeregelung ab 1. September in ein bundesweit gültiges Klimaticket für einen Euro pro Tag. Dazu Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH:

“Im Anschluss an das geplante 9-Euro-Ticket muss ab 1. September ein bundesweit gültiges Klimaticket für den Nahverkehr für einen Euro pro Tag, also 365 Euro pro Jahr folgen. , Bus und Straßenbahn müssen dauerhaft bezahlbar werden, wie beispielsweise in Wien. Zudem muss die die Länder und Kommunen unterstützen, den jahrzehntelang kaputtgesparten Öffentlichen Nahverkehr wieder zu ertüchtigen, um ein attraktives Angebot zu schaffen. Wir brauchen mehr Bus und Bahn und weniger Auto.”

Kontakt:

Newsroom: Deutsche Umwelthilfe e.V.
Pressekontakt: Jürgen Resch
Bundesgeschäftsführer
0171 3649170
resch@duh.de

DUH Newsroom:

030 2400867-20
presse@duh.de

www.duh.de
www.twitter.com/umwelthilfe

www.facebook.com/umwelthilfe
www.instagram.com/umwelthilfe

www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/22521/5226682

Deutsche Umwelthilfe e.V.:  Deutsche Umwelthilfe fordert nahtlose Nachfolge für 9-Euro-Ticket ab 1. September durch …

Presseportal