Gruner+Jahr, GEO: Nobelpreis-Spende für “GEO schützt den Regenwald”

Hamburg (ots) –

Klaus Hasselmann, Träger des Nobelpreises für Physik 2021, spendet sein Preisgeld in Höhe von 200.000 Euro an den Hamburger Verein “ schützt den Regenwald (http://www.geo.de/regenwaldverein)”. Der Physiker und ehemalige Direktor des Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie hat diese höchste wissenschaftliche für seine grundlegende Forschung zum Klimawandel erhalten. “Es ist allerhöchste Zeit, dass wir alle etwas gegen die Erderwärmung unternehmen”, erklärt Prof. Dr. Klaus Hasselmann. “Meine Frau Susanne und ich finden: Die Projekte von GEO schützt den Regenwald sind dazu vorbildlich geeignet.”

Der von Reporter:innen der Zeitschrift GEO gegründete Verein engagiert sich seit 1989 für den Erhalt tropischer und subtropischer Wälder – und damit für Klima- und Artenschutz. In über 30 Jahren wurden rund 90 Projekte realisiert. Aktuell ist der Verein in Ecuador, Äthiopien, Nepal, Madagaskar und der Demokratischen Republik Kongo aktiv. Im Zentrum der Entwicklungszusammenarbeit stehen die Bedürfnisse der Menschen vor Ort: Welche Unterstützung brauchen sie, um ihre Wälder zu erhalten?

“Wir sind Klaus Hasselmann zutiefst dankbar für seine überaus großzügige Spende”, so Vereinsgeschäftsführerin Ines Possemeyer. “Seine Forschung zur Erderwärmung war wegweisend und hat dazu beigetragen, dass dieses Thema heute weltweit ganz oben auf der politischen Agenda steht. Wir werden im Namen von Klaus Hasselmann ein eigenes Klima-Projekt entwickeln: maßgeschneidert und mit Vorbild-Charakter.” Dafür hat der Verein eine Arbeitsgruppe gebildet, ehrenamtlich beraten von Joachim Schnurr und Martin Burian vom Climate Competence Center der GFA Consulting Group.

Weitere Unterstützer:innen für das Klima-Projekt sind herzlich willkommen: “Klaus Hasselmann hat mit seiner Spende einen Stein ins Wasser geworfen, der möglichst weite Kreise ziehen soll. Wir möchten sein Projekt so schlagkräftig wie möglich gestalten und freuen uns über alle, die sich finanziell beteiligen”, erklärt Possemeyer. Ein renommierter -Experte hat sich der Initiative bereits angeschlossen: Heiko von Tschischwitz, Gründer von LichtBlick, dem ersten und größten Ökostrom-Anbieter in Deutschland. Er spendet 100.000 Euro für das Hasselmann-Projekt, darunter alle Einnahmen aus seinem Klimathriller “Die Welt kippt”, der am 1.9. 2022 im Verlag Ullstein erscheint.

“Geo schützt den Regenwald” finanziert seine Arbeit nicht nur durch , sondern auch durch Fördermitgliedschaften von Privatpersonen und Unternehmen sowie durch Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit. Spenden und Mitgliedsbeiträge fließen zu 100 Prozent in die Projektarbeit. Büro, Buchhaltung und IT stellt der Verlag kostenlos zur Verfügung. “Wir alle in Redaktion und Verlag sind stolz auf die Arbeit dieses Vereins”, so GEO-Chefredakteur Jens Schröder. “Denn er trägt die DNA von GEO in sich: wissenschaftlich fundiert, nachhaltig gedacht und mit viel Herzblut gemacht.”

GEO schützt den Regenwald stellt interessierten Journalist:innen gerne ein Interview mit Klaus Hasselmann zur Verfügung, darin erklärt er, warum er sein Preisgeld dem Regenwaldverein spendet. Außerdem können weitere Bilder zur Verfügung gestellt werden. Diese weiteren Materialien finden Sie hier (https://guj-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/elmourabit_xenia_guj_de/EufZqR19hhVPuHx-MLFs_EsBCsYEICkXhEVWlGwBV6KMQg?e=6TUCDJ).

Auch GEO selbst leistet einen Beitrag zum Klimaschutz: Auf dem Weg zum klimaneutralen Magazin konnte GEO bereits mehr als ein Drittel aller CO2-Emissionen einsparen. Seit Anfang 2022 sind Produktion und Vertrieb des Magazins klimaneutral.

Kontakt:

Newsroom: Gruner+Jahr, GEO
Pressekontakt: Xenia El Mourabit
PR/Kommunikation GEO
Gruner + Jahr Deutschland GmbH
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 – 24 85
E-Mail: elmourabit.xenia@guj.de
Webseite: www.geo.de

Ines Possemeyer
Gruner + Jahr Deutschland GmbH
Geschäftsführerin GEO schützt den Regenwald
Telefon: 040 / 3703 – 2097
E-Mail: possemeyer.ines@guj.de
www.geo.de/regenwaldverein

Quellenangaben

Bildquelle: Der Physik- Nobelpreisträger Klaus Hasselmann hat sein Preisgeld dem Verein GEO schützt den Regenwald gespendet. Die Auszeichnung erhielt er für seine Forschung zum Klimawandel. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7861 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7861/5266195

Gruner+Jahr, GEO:  Nobelpreis-Spende für “GEO schützt den Regenwald”

Presseportal