Polizeibericht Region Mannheim: BAB6 Sinsheim: Erste Ermittlungsergebnisse nach Unfall auf A6

Sinsheim (ots) –

Nachdem am Mittwochmorgen gegen 05:20 Uhr ein 25-jähriger Audi-Fahrer auf der A6 in Richtung Heilbronn einem LKW ungebremst von hinten in den Anhänger fuhr, liegen erste Ermittlungsergebnisse vor.

Da es Hinweise darauf gibt, dass der Audi-Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde diesem kurz nach der Kollision eine Blutprobe entnommen. Weiterhin besteht der Verdacht, dass der 25-Jährige während der Fahrt eingeschlafen ist und hierdurch die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Im Einsatz befanden sich neben der auch vier Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Sinsheim mit 13 Einsatzkräften sowie eine Rettungswagen- und Notarztbesatzung.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von mindestens 25.000 Euro.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die A6 in Richtung Heilbronn voll gesperrt werden.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5311104

Polizeibericht Region Mannheim: BAB6  Sinsheim: Erste Ermittlungsergebnisse nach Unfall auf A6