ZDF: Deutscher Fernsehpreis: ZDF gewinnt zwei Auszeichnungen

Mainz (ots) –

Bei der “Nacht der Kreativen” ist das am Dienstag, 13. September 2022, mit zwei Deutschen Fernsehpreisen ausgezeichnet worden.

Der Fernsehfilm “Die Wannseekonferenz” gewann den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie “Bestes Buch Fiktion” (Magnus Vattrodt und Paul Mommertz). Das ZDF zeigte den Film von Matti Geschonneck anlässlich des 80. Jahrestags der historischen Wannsee-Konferenz im Januar 2022. Der Film schildert auf Grundlage des von Adolf Eichmann gezeichneten “Besprechungsprotokolls” das Treffen führender Vertreter des NS-Regimes am 20. Januar 1942 in einer Villa in Berlin-Wannsee. Thema war die Organisation des systematischen, millionenfachen Massenmords an den Juden in Europa, von den Nazis als “Endlösung der Judenfrage” bezeichnet. “Die Wannseekonferenz” ist eine Koproduktion des ZDF mit Constantin Television (Produzent: Oliver Berben). Redaktion ZDF: Frank Zervos und Stefanie von Heydwolff.

In der Kategorie “Bestes Buch Unterhaltung” wurden Markus Hennig, Hanna Herbst, Nora Nagel und Jan Böhmermann für das “ZDF Magazin Royale” (ZDF/Unterhaltungsfernsehen Ehrenfeld/Gruppe 5 Filmproduktion) geehrt. Bereits seit November 2020 begrüßt Jan Böhmermann sein Publikum in seiner Late-Night-Satire im ZDF. Abseits des tagesaktuellen Politgeschehens greift Böhmermann im “ZDF Magazin Royale” große, gesellschaftlich relevante Themen überraschend und witzig auf und stößt Debatten an. Die Redaktion haben Karolina Salamon und Constantin Thelen.

Der Deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 zur Würdigung hervorragender Leistungen für das verliehen. Gestiftet wird die von ZDF, SAT.1, ARD, Deutscher Telekom und RTL. Die Federführung liegt 2022 beim ZDF.

Die Verleihung wird in diesem Jahr im ZDF erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Abenden stattfinden. Am Dienstag, 13. September 2022, präsentiert Jana Pareigis “Die Nacht der Kreativen – Der Deutsche Fernsehpreis 2022” in der ZDFmediathek und im ZDF-Hauptprogramm um 0.45 Uhr. 3sat zeigt die Show ab 22.25 Uhr. Darin würdigen Prominente und bekannte Fernsehschaffende insbesondere die professionelle Arbeit renommierter Fachfrauen und -männer, die in elf Kategorien ausgezeichnet werden.

Barbara Schöneberger führt am Mittwoch, 14. September 2022, 20.15 Uhr, durch die Gala “Die TV-Highlights des Jahres – Der Deutsche Fernsehpreis 2022” mit großen Unterhaltungsmomenten, Überraschungen, Musik und emotionalen Auszeichnungen – in insgesamt 19 Kategorien werden Preisträgerinnen und Preisträger an diesem Abend geehrt.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/derdeutschefernsehpreis sowie von den Veranstaltungen zeitnah unter https://dfp2022.all4foto.de.

Das Presse- sowie Sendematerial steht im Electronic Presse Kit (EPK) zum Download bereit unter https://kurz.zdf.de/dfp2022. Fotos zu “Die Nacht der Kreativen” sind am Dienstag, 13. September 2022, im Anschluss an die Veranstaltung verfügbar. Sendematerial hierzu gibt es am Mittwoch, 14. September 2022, ab 11.00 Uhr. Fotos zu “Die TV-Highlights des Jahres” stehen im Anschluss an die Gala zur Verfügung sowie Sendematerial hierzu im Laufe des Abends. Es wird empfohlen, sich rechtzeitig für das Portal anzumelden.

Alle nominierten ZDF-Sendungen in der ZDFmediathek: Der Deutsche Fernsehpreis – ZDFmediathek (https://www.zdf.de/show/der-deutsche-fernsehpreis)

Kontakt:

Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: ZDF-Logo / Nutzung des Logos nur in Verbindung mit der Meldung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5320305

ZDF:  Deutscher Fernsehpreis: ZDF gewinnt zwei Auszeichnungen

Presseportal