301222-7-K Autofahrerin mit Mercedes nach Ausweichmanöver gegen …

Köln (ots) –

Bei einem Ausweichmanöver auf der Opladener Straße in Köln-Deutz ist in der Nacht zu Donnerstag (29. Dezember) eine Autofahrerin (23) mit ihrem Mercedes gegen die Tunnelwand geprallt und dabei schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten die unter Schock stehende Frau in eine Klinik, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Nach bisheriger Auswertung der Unfallspuren war die 23-Jährige gegen Mitternacht in Richtung Deutz-Kalker Straße unterwegs. Im Tunnel soll sie dann in der Rechtskurve von einem neben ihr fahrenden Wagen “geschnitten” worden sein. Um einen drohenden Zusammenstoß zu verhindern, habe die junge Frau laut ihren Angaben dann nach links lenken und ausweichen müssen. Der andere Unfallbeteiligte soll trotz ihrer Kollision weiter gefahren sein.

Die sucht in diesem Fall dringend Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Fahrer und/oder den gesuchten Wagen machen können. Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei..de (al/iv)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5405701

301222-7-K Autofahrerin mit Mercedes nach Ausweichmanöver gegen …

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)