Ski-Legende Rosi Mittermaier gestorben

Garmisch-Partenkirchen (dts Nachrichtenagentur) – Die ehemalige Skirennläuferin Rosi Mittermaier ist tot. Sie starb im Alter von 72 Jahren in Garmisch-Partenkirchen, berichtet der Bayerische Rundfunk unter Berufung auf ihre Familie.

Mittermaier galt als eine der erfolgreichsten Skirennläuferinnen Deutschlands. Bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck gewann sie zwei Goldmedaillen in der Abfahrt und im Slalom sowie die Silbermedaille im Riesenslalom. Auch nach dem Ende ihrer blieb sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Christian Neureuther, der ebenfalls Skirennläufer war, in den präsent. Außerdem trat sie in der Öffentlichkeit als Sportbotschafterin und Autorin auf.

Ihr gemeinsamer Sohn Felix Neureuther konnte später ebenfalls einige Erfolge in der Sportart feiern.

dts Nachrichtenagentur