Kinder in der S-Bahn mit Messer bedroht, Zeugen gesucht

Stuttgart (ots) –

Ein bisher unbekannter Täter bedrohte gestern Nachmittag (16.01.2023) in der S-Bahnlinie 2 in Richtung Stuttgart einen 10- und einen 11-jährigen Jungen mit einem Messer.

Laut aktuellen Erkenntnissen sollen die Kinder gegen 16:50 Uhr in Schorndorf-Weiler lachend in die S-Bahn gestiegen sein, was ein sich in der S-Bahn befindlicher Mann offenbar auf sich bezog. Hier zog der bisher unbekannte Täter augenscheinlich ein Messer und bedrohte die 10- und 12-jährigen Jungen damit. Am Haltepunkt Remshalden-Geradstetten flüchteten die Jungs aus der S-Bahn in einen nahegelegenen Supermarkt und verständigten die . Der Täter, bei dem es sich bisherigen Erkenntnissen zufolge um einen 175 bis 180 Zentimeter großen, schwarzhaarigen Mann mit dunkler Hautfarbe handeln soll, verblieb in der S-Bahn. Laut Zeugenaussagen war er ca. 30 Jahre alt, sprach fließend Deutsch und trug zum Tatzeitpunkt eine weiße Felljacke, eine enge weiße Jeans und weiße Schuhe der Marke Nike. Die Auswertung der Kameraaufnahmen in der S-Bahn sollen weitere Erkenntnisse zum Tathergang liefern. Die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Bedrohung dauern an.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Janna Küntzle
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Klicken Sie hier, um Inhalte von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5418314

Kinder in der S-Bahn mit Messer bedroht, Zeugen gesucht

Presseportal Blaulicht