(83) Raubüberfall auf Gartencenter – Tatverdächtiger von …

Nürnberg (ots) –

Am Donnerstagvormittag (19.01.2023) überfiel ein bewaffneter Mann ein Gartencenter in Nürnberg-Laufamholz. Mitarbeiter des Geschäfts überwältigten den Täter und hielten ihn bis zum Eintreffen der fest. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 11:00 Uhr betrat ein 62-jähriger Mann ein Gartencenter in der Happurger Straße in Nürnberg. Mit einer Sturmhaube maskiert und unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von einer Angestellten die Herausgabe von Bargeld.

In einem günstigen Moment gelang es mehreren Mitarbeitern, den Mann zu überwältigen. Hierbei löste sich ein Schuss aus der Waffe des 62-Jährigen. Wie die anschließenden Ermittlungen zeigten, handelte es sich dabei um einen Schreckschussrevolver mit Reizgasmunition.

Durch das bei dem Schuss ausgetretene Gas erlitt eine Mitarbeiterin Reizungen in den Augen. Sie wurde vor Ort medizinisch versorgt, trug jedoch glücklicherweise keine Verletzungen davon.

Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost konnten den mutmaßlichen Tatverdächtigen vor Ort festnehmen. Die weiteren Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung, führt nun das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei. Der 62-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Die Ermittler der Kriminalpolizei suchen nun Zeugen des Vorfalls, insbesondere eine Kundin, die sich während der Tat im Bereich der Kassen aufgehalten hat. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Erstellt durch: Christian Seiler / bl

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5420886

(83) Raubüberfall auf Gartencenter – Tatverdächtiger von …

Presseportal Blaulicht