Jedes zweite Tech-Start-up nutzt KI zur Textgenerierung

: Mehr als die Hälfte der deutschen Tech-Start-ups (53 ) setzt bereits auf generative KI zur Textgenerierung wie zum Beispiel ChatGPT. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Montag veröffentlicht wurde. Weitere elf Prozent nutzen solche Tools demnach noch nicht, haben dies aber bereits geplant, 21 Prozent können es sich für die Zukunft vorstellen.

Nur jedes elfte Start-up (neun Prozent) nutzt keine generative Text-KI und schließt dies auch für die Zukunft aus, sechs Prozent können oder wollen dazu keine Angaben machen. Zudem geben neun von zehn Gründern (86 Prozent) an, gut erklären zu können, was ChatGPT ist. 13 Prozent wissen ungefähr, worum es dabei geht. Für die Erhebung befragte Bitkom Research 203 Tech-Start-ups aus Deutschland.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Computer-Nutzerin

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Jedes zweite Tech-Start-up nutzt KI zur Textgenerierung

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×