Keine Mehrheit für schnelle Nato-Mitgliedschaft der Ukraine

: Laut einer Umfrage gibt es unter den Bundesbürgern keine Mehrheit für eine möglichst schnelle Aufnahme der in die Nato. In der Erhebung von Forsa für RTL und ntv spricht sich nur ein Fünftel dafür aus, 50 Prozent wollen die Ukraine langfristig in die Nato aufnehmen, 26 Prozent lehnen eine Aufnahme der Ukraine in die Nato generell ab.

Der SPD-Außenpolitiker Michael Roth hat vorgeschlagen, nur den Teil der Ukraine schnell in die Nato aufzunehmen, der zurzeit von der ukrainischen Regierung und nicht von kontrolliert wird. Nur wenige Bundesbürger (18 Prozent) finden diesen Vorschlag sinnvoll, 76 Prozent halten den Vorschlag nicht für sinnvoll. Die Daten wurden 6. bis 7. Juli 2023 erhoben. Datenbasis: 1.002 Befragte.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Botschaft der Ukraine

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Keine Mehrheit für schnelle Nato-Mitgliedschaft der Ukraine

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×