Dax startet vor ZEW-Daten mit Verlusten

/Main: Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Dax mit rund 15.760 Punkten berechnet, was einem Minus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag entspricht.

Am Ende der Kursliste befanden sich die von SAP, Airbus und Henkel. Bei vielen Werten gab es entgegen dem Trend auch Gewinne, am stärksten bei Beiersdorf, der Commerzbank und Rheinmetall. Am Vormittag werden die Anleger gespannt nach schauen: Dort werden um 11 Uhr die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen für den Monat September vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) veröffentlicht. Der ZEW-Index gilt als zweitwichtigstes deutsches Konjunkturbarometer.

Der Index sei aus deutscher Sicht “ganz klar das Tageshighlight”, sagte Thomas Altmann von QC Partners. Und der Fokus der Börsianer liege dabei ganz klar auf den zukünftigen Erwartungen: “Eine zu starke Eintrübung der Konjunkturerwartung würde an den Börsen sicherlich nicht allzu gut ankommen.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax startet vor ZEW-Daten mit Verlusten

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×