Dax am Mittag im grünen Bereich – Commerzbank vorn

/Main: Der Dax ist am Freitag nach einem Start auf Vortagesniveau am Mittag in den grünen Bereich geklettert. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 14.800 Punkten berechnet, 0,4 über dem Schlussniveau vom Vortag.

Die größten Gewinne gab es bei der Commerzbank, Covestro und Siemens Ernergy. Die größten Verluste gab es entgegen dem Trend bei der Mercedes-Benz-Group. “Die Verluste halten sich bei den Verliereraktien in Grenzen”, kommentierte Experte Andreas Lipkow den Handel am Mittag. “Der Abgabedruck lässt in Anbetracht des bevorstehenden Wochenendes nach. Leerverkaufseindeckungen bei den von Sartorius dürften die größte Antriebskraft sein.”

Insgesamt finde der Handel keine eindeutige Trendrichtung, was die Branchen betrifft, so Lipkow. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein kostete 1,0557 US-Dollar (-0,04 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9472 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher 89,89 US-Dollar, das waren 2,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax am Mittag im grünen Bereich – Commerzbank vorn

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×