1. Bundesliga: Eintracht Frankfurt demontiert FC Bayern

: Am 14. Spieltag der Bundesliga hat Eintracht Frankfurt mit einem deutlichen 5:1 gegen den FC gewonnen. Die Gastgeber kamen deutlich besser in die Partie und bewiesen Souveränität in den Zweikämpfen.

Zunächst trafen Omar Marmoush (12. Minute), Eric Junior Dina Abimbe (31. Minute) und Hugo Larsson ( 36. Minute) für die Eintracht. Kurz vor Ende der ersten Hälfte markierte Joshua Kimmich mit einem beherzten Distanzschuss den ersten Treffer für die Gäste aus München. Zum Beginn der zweiten Hälfte wechselte Trainer Thomas Tuchel auf zwei Positionen. Eine wirkliche Veränderung brachte dies jedoch nicht: In der 50. Minute war es erneut Frankfurts Dina Ebimbe der Manuel Neuer überwinden konnte und die Führung ausbaute.

Kurz darauf traf auch Ansgar Knauff für die Eintracht. Die Bayern ließen die Köpfe hängen und schafften es nicht, die eigenen Defensive zu sortieren. Tuchel warf alles in und schöpfte seine Wechsel vollständig aus, der Erfolg blieb jedoch aus: Bayern muss die erste Niederlage der Saison verkraften. Die weiteren Begegnungen des Nachmittags: Union – Gladbach 3:1, – Augsburg 2:0, Wolfsburg – Freiburg 0:1, Heidenheim – Darmstadt 3:2.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Harry Kane (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

1. Bundesliga: Eintracht Frankfurt demontiert FC Bayern

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×