Brugger warnt vor weiteren russischen Sabotageaktionen

Berlin: Nachdem in Russland ein Mitschnitt von einem internen Gespräch deutscher Luftwaffenoffiziere veröffentlicht wurde, warnt die Grünen-Sicherheitspolitikerin Agnieszka Brugger vor weiteren russischen Sabotageaktionen in den kommenden Monaten. “Die Ereignisse der letzten Tage zeigen einmal mehr, wie Wladimir Putin versucht, gerade in durch Desinformation, Destabilisierung und Spionage massiv negativen Einfluss auf unsere offene zu nehmen”, sagte die stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion dem “Spiegel”.

“Das wird in diesem Jahr voller wichtiger noch zunehmen, da müssen wir uns deutlich besser darauf vorbereiten, in Politik, und Gesellschaft. Wir müssen als Gesellschaft resilienter, robuster und wehrhafter werden.” In dem am Freitag veröffentlichten Mitschnitt beraten ranghohe deutsche Luftwaffenoffiziere über theoretische Möglichkeiten, wie der Marschflugkörper Taurus eingesetzt werden könnte.

Über eine Taurus-Lieferung an die Ukraine wird seit Monaten debattiert. Olaf Scholz (SPD) hatte es in der vergangenen Woche zum wiederholten Mal abgelehnt, die Präzisionswaffe an die ukrainischen Streitkräfte abzugeben. “Es ist richtig, dass der Militärische Abschirmdienst diesen Vorfall aufarbeitet und überprüft”, sagte Brugger. “Zugleich ist unabhängig davon klar, dass die Kommunikation in der Bundesregierung, Behörden und Bundeswehr maximal sicher erfolgen muss.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Agnieszka Brugger (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Brugger warnt vor weiteren russischen Sabotageaktionen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×