Berlin und Paris planen Sicherheitskooperation bei EM und Olympia

Paris: Berlin und Paris wollen bei der Fußball-EM in Deutschland und den Olympischen Spielen in Frankreich im Sicherheitsbereich eng zusammenarbeiten. Das bekräftigten Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und ihr französischer Amtskollege Gérald Darmanin am Mittwoch nach einer Teilnahme Faesers an der französischen Kabinettssitzung in Paris.

“Die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland und die Olympischen und Paralympischen Spiele in Paris werden Millionen Menschen aus aller Welt zu großen, friedlichen Festen des Sports zusammenbringen”, sagte Faeser. “Die Sicherheit hat dabei für uns höchste Priorität. Und diese Sicherheit werden wir gemeinsam gewährleisten.”

Konkret plane man eine enge Zusammenarbeit der Polizeibehörden, etwa mit gemeinsamen Polizeieinheiten und gemeinsamen Streifen im Bahnverkehr zwischen Deutschland und Frankreich. “Bei der Abwehr hybrider Bedrohungen und beim Schutz vor arbeiten wir sehr eng zusammen”, so Faeser.

Bei beiden Sportereignissen soll die Deutsch-Französische Einsatzeinheit (DFEE) zum Einsatz kommen. Die DFEE wurde 2019 gegründet und setzt Teams aus Beamten beider Länder ein. Hier wirken Bundespolizei und Gendarmerie nationale zur Bewältigung von Großereignissen wie etwa Gipfeln, Sportveranstaltungen, Katastrophen oder Unglücksfällen zusammen.

Ebenfalls eingesetzt wird die Gemeinsame Deutsch-Französische Diensteinheit (GDFD) im gemeinsamen Fahndungsraum der Eurometropole Straßburg/Kehl. Die GDFD ist seit dem 4. Oktober 2021 einsatzfähig. Sie umfasst pro Land zwölf Bedienstete und bekämpft illegale Einwanderung und grenzüberschreitende im Ortenau-Kreis () und im Département Bas-Rhin.

Darüber hinaus soll zur Überwachung des grenzüberschreitenden Personenverkehrs der Einsatz gemeinsamer Zugstreifen auf den Strecken Paris-Straßburg-Stuttgart und Paris--Frankfurt intensiviert werden. Schließlich werden französische Beamte entsendet, um die deutschen Streifen zu unterstützen, insbesondere bei Spielen mit Beteiligung der französischen Nationalmannschaft.

Während der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Frankreich will Deutschland Einsatzkräfte der Bundespolizei für den Schutz des Deutschen Hauses und des Deutschen Sportfestivals im Jean-Bouin-Stadium in Paris entsenden. Diese Verstärkung soll die der französischen Einsatzkräfte ergänzen. Nach derzeit in der Abstimmung befindlichen Modalitäten wird Deutschland zur Sicherung des öffentlichen Raums weitere Verstärkung für die französischen Behörden entsenden.

Deutschland und Frankreich bekräftigten außerdem ihre Absicht, gemeinsam gegen hybride Bedrohungen und Cyberkriminalität einschließlich Desinformation zu diesen Sportgroßereignissen vorzugehen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Französische Polizisten (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Berlin und Paris planen Sicherheitskooperation bei EM und Olympia

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×