Formel 1: Verstappen gewinnt in Suzuka

Suzuka: Red-Bull-Pilot Max hat das Formel-1-Rennen in gewonnen. Der amtierende Weltmeister fuhr in Suzuka vor seinem Teamkollegen Sergio Pérez und Carlos Sainz (Ferrari) über die Ziellinie.

Damit lief es für Verstappen deutlich besser als vor zwei Wochen, als er früh wegen eines technischen Defekts ausgeschieden war. In der Fahrerwertung bleibt der Titelverteidiger, der bereits die ersten beiden Rennen der Saison gewonnen hatte, vorn.

In Japan mussten die Zuschauer am Sonntag zunächst viel Geduld mitbringen, da das Rennen nach einem Startunfall von Daniel Ricciardo (Racing ) und Alex Albon (Williams) für längere Zeit unterbrochen werden musste. Beim Neustart blieb Verstappen dann vor Pérez und dominierte im Anschluss das Rennen.

Auf den Punkterängen hinter dem Podium landeten am Sonntag Charles Leclerc (Ferrari), Lando Norris (McLaren), Fernando Alonso (Aston Martin), George Russell (Mercedes) und Oscar Piastri (McLaren). Lewis (Mercedes) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Yuki Tsunoda (Racing Bulls) auf dem zehnten Platz einen Punkt. Der einzige deutsche Pilot Nico Hülkenberg (Haas) fuhr in Suzuka auf den elften Platz. Das nächste Rennen findet in zwei Wochen in statt.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Max Verstappen / Red Bull (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Formel 1: Verstappen gewinnt in Suzuka

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×