2. Bundesliga: Fürth gewinnt spät gegen Kaiserslautern

: Zum Auftakt des 29. Spieltags der 2. Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern trotz zwischenzeitlicher Führung am Ende 1:2 bei der SpVgg Greuther Fürth verloren.

Obwohl sich die Hausherren zu Beginn des Spiels leichte Feldvorteile erarbeiteten, waren es zunächst die Roten Teufel, die in der 18. Minute durch ein Tor von Ragnar Ache in Führung gingen. Vorausgegangen war eine Ecke, nach der das Kleeblatt nicht entscheidend klären konnte. Im Anschluss verteidigten die Pfälzer bis zur Pause konsequent.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Fürther besser ins Spiel und konnten in der 54. Minute durch Robert Wagner ausgleichen. Nur zwei Minuten später vergab Branimir Hrgota eine Riesenchance zur Führung. Auch weitere gute Möglichkeiten konnten die Hausherren danach nicht nutzen, sodass es lange nach einer Punkteteilung aussah. In der fünften Minute der Nachspielzeit schoss Wagner Fürth mit seinem zweiten Treffer des Tages dann aber doch noch zum Sieg.

In der Tabelle bleibt Lautern Vorletzter, Fürth steht auf dem achten Rang. Für die Franken geht es nächste Woche in Düsseldorf weiter, Kaiserslautern ist zeitgleich gegen gefordert. In der mit etwas Verspätung angepfiffenen Parallelbegegnung konnte sich BSC am Freitagabend 4:0 gegen den FC Hansa durchsetzen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Spieler von Greuther Fürth (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

2. Bundesliga: Fürth gewinnt spät gegen Kaiserslautern

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×