Blaulicht Polizei Bericht Gera: Ermittlungen zu Raubdelikt

Gera:

Gera: Die Ermittlungen zu einer Raubstraftrat zum Nachteil eines 17-Jährigen nahm am gestrigen Abend (09.05.2024) die Geraer auf. Nach vorliegenden Informationen wurde der Geschädigte gegen 20:45 Uhr in einer Straßenbahn (Linie 3 Richtung Gera-Lusan) von zwei bislang Unbekannten angesprochen und beschimpft. In der Folge wird er an der zentralen Umsteigestelle in der Heinrichstraße von den beiden Tätern zu Übergabe von Geld aufgefordert. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen wurden dem 17-Jährigen Schläge angedroht, so dass er letztlich Bargeld übergab.

Die beiden Täter entfernten sich vom Tatort. Der Geschädigte informierte in der Folge die Polizei.

Im Rahmen der Ermittlungen zum Tatgeschehen (Bezugsnummer 0119568/2024) werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Beschreibung der Täter:

Männlich, dunklere Hautfarbe, osteuropäischer Akzent, ca. 180 cm, ca. 20 Jahre, kurze Haare, bekleidet mit dunklen Trainingsanzügen und Turnschuhen (vermutlich Nike), einer der Täter trug einen 3-Tage-Bart.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465 bei der Kripo in Gera zu melden. (RK)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5775940

Blaulicht Polizei Bericht Gera: Ermittlungen zu Raubdelikt

Presseportal Blaulicht
×