CDU-Wirtschaftrat bezweifelt Diesel-Verkehr als Hauptursache …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

CDU-Wirtschaftrat bezweifelt Diesel-Verkehr als Hauptursache …

3 sec

Düsseldorf (ots) – Der CDU-Wirtschaftsrat wirft der Bundesregierung vor, mit Dieselfahrverboten Autofahrer, Handwerker und Lieferanten zu „enteignen“. Dieselfahrer würden unverschuldet in Haftung genommen, sagte der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). „In Frage steht zudem, ob der Verkehr tatsächlich der große Verursacher schlechter Stadtluft ist.“ Feinstaubbelastung entstehe auch durch Aufwirbelungen – auch durch Elektroautos – sowie Baustellen und neuerdings wieder durch Holzkaminöfen in Wohnungen. Deshalb seien auch keine Fahrverbote nötig, um für bessere Luft in den Städten zu sorgen. Steiger forderte statt Fahrverboten mehr Investitionen in intelligente Verkehrsleitsysteme und in den öffentlichen Nahverkehr.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/4001339
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar Reiche sollen zahlen = VON MARTIN KESSLER Düsseldorf (ots) - Der rot-rot-grüne Senat wird die Abschaffung der Kita-Gebühren sicher als soziale Großtat feiern. Denn es passt zu linker Rhetorik, den Besuch aller Bildungseinrichtungen von der Krippe bis zum Universitätsexamen gebührenfrei zu halten. Mag man für Schule und Hochschule noch gute Gründe finden - den Besuch der Kita grundsätzlich umsonst zu gewähren, ist für Land und Kommunen teuer, ungerecht und ökonomisch wenig effizient. Gerade wenn beide Elternteile gut verdienen, sind Kitas wertvoll. Muss einer der Partner wegen fehlender Betreuung zu Hause bleiben, fällt der Verdienstau...
Kommentar Rebellen ohne Plan = VON SEBASTIAN BORGER Düsseldorf (ots) - Seit dem EU-Austrittsvotum vor zwei Jahren taumelt die britische Regierung von einer Krise in die andere. Premierministerin Theresa May kann nach knapp zwei Amtsjahren getrost für sich verbuchen, dass allein ihr Überleben im Amt schon einen gewissen Erfolg darstellt. Freilich hat sie bisher vermieden, dem Volk und den Hardlinern im eigenen Kabinett deutlich zu machen: Die selbstgewählte Isolation hat für die Brexit-Insel schwerwiegende, nicht zuletzt finanziell negative Folgen. Das nach langer Klausurtagung zustande gekommene Chequers-Papier macht dies erstmals deutlich. Pro...
Nicht ausruhen – Kommentar zum OECD-Bildungsbericht Heidelberg (ots) - Seit dem Pisa-Schock vor 17 Jahren hat Deutschland einiges richtig gemacht. Die Investitionen in Bildung sind gestiegen, Lehrpläne wurden überarbeitet und - vielleicht der wichtigste Punkt - es rückte auch die unterschätzte Bedeutung der frühkindlichen Bildung ins Bewusstsein der Politik. Der immens gestiegene Anteil der Unter-Dreijährigen, die eine Kita besuchen, ist der Beleg dafür, dass sich hier viel getan hat. Aber zur Wahrheit gehört auch: Diejenigen, die Förderung am nötigsten hätten, erreicht das Angebot oft nicht. Meist sind es eben doch die Sprösslinge der besser a...
Lehrerverband hat angesichts des Pädagogenmangels Zweifel an … Osnabrück (ots) - Lehrerverband hat Zweifel an "geordnetem Schulbertrieb" "Auch nach der Sommerpause massiver Pädagogenmangel" - Meidinger: Fehlt einer, bricht das Kartenhaus zusammen Osnabrück. Der Deutsche Lehrerverband bezweifelt, dass nach den Sommerferien überall ein geordneter Schulbetrieb beginnt. "Das Hauptproblem ist nicht gelöst. Wir haben massiven Lehrermangel, und dies trifft besonders hart Grund-, Förder- und Berufsschulen", sagte Präsident Heinz-Peter Meidinger im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Nach seinen Worten "hilft es wenig, dass halb fertige Lehram...
das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Kita-Gebühren Bielefeld (ots) - Niedrige Kita-Gebühren sind ein Standortfaktor. So wie moderate Gewerbesteuersätze Unternehmen in eine Stadt locken, können sie junge Familien anziehen - und die sind in einer alternden Gesellschaft heiß begehrt. Mit Kita-Gebühren machen die Kommunen also auch Politik, zum Beispiel dann, wenn sie denjenigen, die hohe Einkommen erzielen, mehr für die Betreuung des Kindes abknöpfen als denen, die es nicht so üppig haben. Vorwerfen kann man das den Städten und Gemeinden nicht, allerdings haben die unterschiedlichen Kalkulationen zu einem unüberschaubaren Wirrwarr bei den Kita-Ge...
Merkel und Iran Halle (ots) - Bislang war im transatlantischen Verhältnis Bedächtigkeit angesagt, insbesondere von der Unionskanzlerin. Der erste Bruch erfolgte vor einem Jahr, als Trump den Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen verkündete - auch ein einseitiger Ausstieg. Merkel sagte damals, Deutschland könne sich nicht mehr auf die USA verlassen. Selbst ihr geht die Geduld aus. Es verschiebt sich etwas im internationalen und im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Etwas Besonderes war dies über Jahrzehnte. Nun sind selbst die USA-Freunde in der Regierung nicht sicher, ob sie noch von einem Verbünd...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.