Agenus erhält Fördergeld für Innovationsarbeit an QS-21

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Agenus erhält Fördergeld für Innovationsarbeit an QS-21

7 min

– Bill & Melinda Gates Foundation stiftet ungefähr 1 Mio. $, um neuartige Technologien für QS-21 zu entwickeln

www.nachrichten-heute.net:

– Mit Förderung sollen alternative, neuartige Herstellungsverfahren für QS-21 auf Basis pflanzlicher Zellkulturen entwickelt werden

Lexington, Massachusetts (ots/PRNewswire) – Agenus Inc. (NASDAQ: AGEN), ein Immunonkologie-(I-O-)Unternehmen mit einer Pipeline an immunmodulierenden Antikörpern, Krebsimpfstoffen, Adjuvantien und adoptiven Zelltherapien1, hat heute bekanntgegeben, dass es von der Bill & Melinda Gates Foundation eine Förderung in Höhe von 1 Mio. $ erhält. Das Geld fließt in die Entwicklung eines alternativen Herstellungsverfahrens auf Basis pflanzlicher Zellkulturen, um die kontinuierliche Verfügbarkeit von Agenus’ eigenem QS-21 Stimulon® Adjuvans sicherzustellen, ein wichtiger Bestandteil verschiedener Impfstoffe gegen Infektions- und endemische Krankheiten.

Agenus’ QS-21 Stimulon® ist ein proprietäres Adjuvans, das derzeit Bestandteil von Glaxo Smith Klines (GSKs) hochwirksamem Impfstoff Shingrix® ist. Agenus’ QS-21 Stimulon® kommt außerdem in GSKs Impfstoff Mosquirix und verschiedenen anderen Impfstoffen auf klinischer Stufe zum Einsatz, einschließlich Agenus’ eigener Krebsimpfstoffe. QS-21 spielt eine kritische Rolle für das Wirkungspotenzial von Impfstoffen. Daher plant Agenus die Entwicklung eines umweltfreundlichen Herstellungsverfahrens auf Zellkulturbasis als alternativen zukünftigen Versorgungsweg. Derzeit wird QS-21 von chilenischen Seifenrindenbäumen gewonnen, die in einer abgesteckten geografischen Region in Chile wachsen.

“Wir begrüßen ausdrücklich die Kooperation mit der Bill & Melinda Gates Foundation bei unseren Bemühungen, das Herstellungsverfahren von QS-21 zu revolutionieren” sagte Dr. Garo Armen, Chairman und CEO von Agenus. “Die Gates Foundation hat erkannt, wie wichtig eine kontinuierliche Versorgung von hochwertigem QS-21 für die Herstellung von Impfstoffen ist. Wir bedanken uns für ihre Unterstützung von Innovationsarbeit, um den Zugang zu wichtigen Therapien zu verbessern.”

Das alternative Herstellungsverfahren für QS-21 wird in einer exklusiven Partnerschaft mit Phyton Biotech2 entwickelt, ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung und Applikation umweltfreundlicher Chemielösungen zur Herstellung von hochwertigen Photochemikalien. Auf Basis seiner Plant Cell Fermentation-(PCF®-)Technologie will Phyton Biotech den Nachweis liefern, dass PCF® ein plausibles Modell für die konsistente, großtechnische und sparsame kommerzielle Produktion von hochwertigem QS-21 direkt aus pflanzlichen Zellkulturen ist.

Informationen zu Agenus

Agenus ist ein auf klinischer Stufe aktives Immunonkologie-Unternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung von Therapien spezialisiert hat, die zur Krebsbekämpfung das körpereigene Immunsystem aktivieren. Das Unternehmen verfolgt die Mission, Immuntherapie einer größeren Gruppe von Krebspatienten zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck kommt ein breites Spektrum an Antikörper-Therapeutika, eigenen Krebsimpfplattformen sowie adoptiven Zelltherapien zum Einsatz (durch seine Tochtergesellschaft AgenTus Therapeutics). Das Unternehmen verfügt über eine Reihe von Plattformen für die Antikörperforschung sowie eine hochmoderne GMP-Produktionsanlage und kann frühphasige klinische Programme unterstützen. Der Firmensitz von Agenus befindet sich in Lexington (Massachusetts, USA). Weitere Informationen finden Sie unter www.agenusbio.com und unter unserer Twitter Handle @agenus_bio. Auf unserer Website und über Twitter werden regelmäßig Informationen veröffentlicht, die für Anleger relevant sind.

Informationen zu Phyton Biotech

Phyton Biotech, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von DFB Pharmaceuticals, ist der Weltmarktführer auf dem Gebiet der Plant Cell Fermentation-(PCF®-)Technologie. Das Unternehmen bietet umfassende Dienstleistungen im Bereich der Entwicklung und Kommerzialisierung von pflanzlichen Molekülen, Extrakten und rekombinanten Produkten für Kunden in der Pharmaindustrie, traditionellen chinesischen Medizin, Kosmetikbranche, Landwirtschaft und dem Bereich Lebensmittelzutaten. Auf Basis von PCF® bietet Phyton Biotech einen Entwicklungsansatz für wirtschaftlich tragfähige Produktionsprozesse, bei dem Zeit, Risiko und Kosten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Dabei werden Hürden überwunden, die bei der traditionellen pflanzlichen Extraktion und chemischen Synthese häufig auftreten. Phyton Biotech ist ein biotechnologisches Spitzenunternehmen mit zertifizierten GMP-Anlagen in Deutschland und Kanada. Als Auftragsentwickler kann es auf eine Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Implementierung innovativer Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt verweisen. Das Unternehmen ist weltweit dafür bekannt, dass es das Produktionsverfahren für Paclitaxel aus pflanzlichen Zellkulturen mit PCF® revolutioniert hat. Phyton Biotech ist heute der weltweit größte Produzent von Paclitaxel und Docetaxel mittels PCF® und kann mehr als ein Drittel der weltweiten Nachfrage für diese kritischen aktiven pharmazeutischen Wirkstoffe decken. Weitere Informationen finden Sie unter phytonbiotech.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen staatlicher Wertpapiergesetze. Darunter fallen Aussagen in Zusammenhang mit Agenus’ Plänen zur Entwicklung eines zellkulturbasierten, umweltfreundlichen Herstellungsverfahrens als alternative Methode zur Produktion von QS-21 in Kooperation mit Phyton und der Bill & Melinda Gates Foundation. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich abweichen. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören u. a. die Faktoren, die in unserem aktuellen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Quartalsbericht auf Formular 10-Q bzw. Geschäftsbericht auf Formular 10-K unter “Risk Factors” beschrieben sind. Agenus rät Anlegern nachdrücklich, sich nicht vorbehaltlos auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zu verlassen. Diese Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Außer in den gesetzlich geregelten Fällen übernimmt Agenus keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser Aussagen. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Vorsichtshinweis eingeschränkt.

Quellenangaben

Textquelle:Agenus, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/133262/4157395
Newsroom:Agenus
Pressekontakt:Agenus Inc.
Jennifer Buell
PhD
781-674-4420
Jennifer.Buell@agenusbio.com
Phyton Biotech
Alex Russell
604-562-9262
alex@russellstrategy.com
1 Über AgenTus Therapeutics
eine Tochtergesellschaft von Agenus
2 Phyton Biotech wird für diese Leistungen direkt von Agenus bezahlt.
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/403578/Agenus_Logo.jpg
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)