Hilfe bei Migräne: Novartis unterstützt Patienten mit kostenfreien Angeboten auf …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Hilfe bei Migräne: Novartis unterstützt Patienten mit kostenfreien Angeboten auf …

6 min

Nürnberg (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

* Seit dem 22. August finden Migränepatienten auf der überarbeiteten Website kostenfreie und umfangreiche Angebote rund um Migräne.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

* Hilfe online und offline: Tipps für das Privat- und Berufsleben, weiterführende Links und Buchempfehlungen sowie eine gebührenfreie Telefonnummer für konkrete Fragen (Montag bis Freitag, 8:00 bis 18:00 Uhr).

* Die Website soll Patienten Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung geben und ein selbstbestimmtes Leben mit Migräne unterstützen.

Migräne ist mehr als nur “Kopfschmerz”. Die häufige neurologische Erkrankung[1] stellt die Betroffenen immer wieder vor große Herausforderungen: Die unvorhersehbar eintretenden Attacken legen den Alltag lahm und machen das Leben nur sehr schwer planbar. Neben den häufig starken Kopfschmerzen leiden Betroffene auch unter einer hohen seelischen Belastung. Eine gute Aufklärung über die Migräne und das Wissen, an wen man sich wenden kann, können helfen, sich sicherer zu fühlen und wieder mehr Planungssicherheit in das Leben zu bekommen.

Mit der neu überarbeiteten Website “Leben & Migräne” (www.leben-und-migraene.de) bietet Novartis Betroffenen und ihren Angehörigen umfassende Unterstützung für ihr tägliches Leben mit Migräne.

Neben umfangreichen Informationen über Migräne – auch bei Kindern und in der Schwangerschaft – erhalten Besucher der Website Tipps u. a. für die Vorbereitung des Arztbesuchs sowie Informationen zu Behandlungsmöglichkeiten während einer Attacke und zur dauerhaften Prophylaxe. Weitere Themen sind der Umgang mit Migräne in Partnerschaft, Familie, Freizeit und Beruf. Darüber hinaus findet man auf der Website Patientenmaterialien mit einer Übersicht zu Anlaufstellen im Internet; Kontakt zu Selbsthilfegruppen, hilfreiche Apps und Buchtipps runden das Angebot ab. Im Download-Bereich stehen regelmäßig neue Materialien bereit und können alternativ auch über das Leben & Migräne Servicecenter bestellt werden. Bei konkreten Fragen helfen medizinisch geschulte Mitarbeiter von Montag bis Freitag (8:00 Uhr bis 18:00 Uhr) unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-39 82 842 gern weiter.

Betroffene, die Medikamente von Novartis gegen ihre Migräne erhalten, finden in einem geschlossenen Patientenbereich weiterführende Informationen zu ihrer Therapie.

Mit dem Relaunch der Website und den zusätzlichen Serviceangeboten erweitert Novartis sein Angebot für migränekranke Menschen um eine praktische und alltagstaugliche Hilfe, die nicht nur online im Internet verfügbar ist, sondern auch offline über die Servicenummer umfassende Hilfestellung im Leben mit Migräne ermöglicht.

Über Migräne

Migräne ist eine schwerwiegende neurologische Erkrankung.[2] Migränepatienten leiden unter wiederkehrenden Attacken von mäßigen bis schweren Kopfschmerzen, die typischerweise pulsierend und oft halbseitig auftreten sowie mit Übelkeit, Erbrechen und Empfindlichkeit gegenüber Licht, Geräuschen und Gerüchen einhergehen.[3] Die Erkrankung ist mit erheblichen Schmerzen, körperlichen Beeinträchtigungen, reduzierter Lebensqualität und finanziellen Belastungen für die Gesellschaft verbunden.[4] Migräne wirkt sich erheblich auf die Fähigkeit der Patienten aus, tägliche Aufgaben zu verrichten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte Migräne zu einer der 10 Hauptursachen, aufgrund derer Männer und Frauen jahrelang mit Einschränkungen leben müssen.[1] Migräne wird häufig nicht diagnostiziert und nur unzureichend behandelt.[5] ,[6] Bestehende prophylaktische Therapien wurden ursprünglich für andere Indikationen entwickelt und haben oft eine schlechte Verträglichkeit und unzureichende Wirksamkeit. Dies führt zu hohen Abbruchraten bei den Patienten.[7]

Über Novartis

Novartis will neue Wege finden, um Menschen zu einem längeren und besseren Leben zu verhelfen. Als ein führendes globales Pharmaunternehmen nutzen wir wissenschaftliche Innovationen und digitale Technologien, um bahnbrechende Therapien in Bereichen mit großem medizinischen Bedarf zu entwickeln. Dabei gehören wir regelmäßig zu jenen Unternehmen, die weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung investieren. Die Produkte von Novartis erreichen global mehr als 750 Millionen Menschen, und wir suchen nach neuen Möglichkeiten, den Zugang zu unseren neuesten Therapien zu erweitern. Weltweit sind bei Novartis rund 105.000 Menschen aus mehr als 140 Nationen beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.novartis.com.

Referenzen [1] World Health Organization. Headache disorders. http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs277/en/ (link is external). Accessed October 2019. [2] Weltgesundheitsorganisation. http://ots.de/2mpGzs. Accessed October 2019. [3] Migraine Research Foundation. Migraine facts. https://migraineresearchfoundation.org/about-migraine/migraine-facts/ (link is external). Accessed September 2019. [4] National Institute for Neurological Disorders and Stroke. http://ots.de/MY84b1 (link is external). Accessed October 2019. [5] GBD 2015. Global, regional, and national incidence, prevalence, and years lived with disability for 310 diseases and injuries, 1990-2015: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2015. Lancet 2016; 388: 1545-602. [6] Diamond S et al. Patterns of Diagnosis and Acute and Preventive Treatment for Migraine in the United States: Results from the American Migraine Prevalence and Prevention Study. Headache. 2007; 47(3): 355-63. [7] Blumenfeld AM et al. Patterns of use and reasons for discontinuation of prophylactic medications for episodic migraine and chronic migraine: results from the second international burden of migraine study (IBMS-II). Headache. 2013 Apr; 53(4): 644-55.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Novartis Pharma GmbH/PETER OBENAUS
Textquelle:Novartis Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/36502/4416268
Newsroom:Novartis Pharma GmbH
Pressekontakt:Carolin Nolte
Novartis Pharma GmbH
Senior Franchise Communications Manager
Tel. +49 911 273 13066
novartis.kommunikation@novartis.com
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de