POL-MA: Heidelberg-Neuenheim: 83-Jährige wird Opfer von dreisten Trickdieben

Polizeimeldungen Mannheim

19.02.2021 – 12:09

Polizeipräsidium Mannheim

Bereits am Dienstagnachmittag fiel eine 83-jährige Frau im Stadtteil Neuenheim auf die dreiste Masche von unbekannten Trickdieben herein. Gegen 14.30 Uhr klingelte eine unbekannte Frau an der Tür der Seniorin und gab vor, bei einem Nachbarn Medikamente abgeben zu wollen. Unter dem Vorwand, einen Zettel zu benötigen, um eine Nachricht zu hinterlassen, verschaffte sie sich Zutritt zur Wohnung der 83-Jährigen und verwickelte diese in der Küche in ein Gespräch. In der Zwischenzeit betrat eine weitere Person durch die offenstehende Wohnungstür die Räume und entwendete im Schlafzimmer den Schmuck des hilfsbereiten und arglosen Opfers. Nachdem der oder die Komplizin die Wohnung wieder verlassen hatte, beendete auch die unbekannte Frau das Gespräch und verließ ebenfalls die Wohnung.

Erst zwei Tage später bemerkte die Seniorin das Fehlen ihres Schmucks und verständigte die Polizei.

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei auf nachfolgende Tipps hin:

– Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
– Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder
mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer
Türsprechanlage Gebrauch.
– Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort – legen Sie immer
Sperrbügel oder Sicherheitskette an.
– Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden
an der Tür (Beispiel: Bitte um Schreibzeug oder um ein Glas
Wasser): Woher sollte der Nachbar die Besucher wirklich kennen?
Warum wenden sich die Besucher im Notfall nicht an eine
Apotheke, eine Gaststätte oder ein Geschäft, sondern an eine
(abgelegene) Privatwohnung?
– Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das
Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte
(Schreibzeug, Glas Wasser etc.) hinauszureichen, und halten Sie
dabei die Tür geschlossen.
– Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch
energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe.
– Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnerinnen und
Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden
Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und
übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4843016