Schön schwanger – mit Sport durch die Schwangerschaft!

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Schön schwanger – mit Sport durch die Schwangerschaft!

2 min

Sportlich aktive Frauen möchten auch in den aufregenden Monaten einer Schwangerschaft nicht auf ihr Work-out verzichten. Dabei stehen nicht nur optische Zielsetzungen im Vordergrund, sondern vor allem auch gesundheitliche Überlegungen: Die Zeiten, in denen schwangere Frauen wie rohe Eier behandelt wurden und sich nach Möglichkeit nicht bewegen sollten, sind lange vorbei.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen eindeutig, dass Sport in der Schwangerschaft sowohl der zukünftigen Mama als auch dem Nachwuchs gut tut – allerdings sind einige Punkte trotzdem zu beachten:

1. Alles kann, nichts muss!

Mehr noch als sonst sollte in der Schwangerschaft das Training nicht zur Hau-Ruck-Aktion werden. Persönliche Rekorde und Leistungen auf Wettkampf-Niveau sind jetzt fehl am Platz und sollten auf die after-Baby-Zeit verschoben werden.

Trainingsanfängerinnen sollten es leicht angehen lassen – und riskante bzw. gefährliche Sportarten sind in diesem Zustand weder für Neulinge noch für Profis geeignet!

2. Ausdauersport vor Krafttraining!

Gerade im ersten Trimester der Schwangerschaft ist diese noch nicht ausreichend stabil: Optimal sind dann Ausdauersportarten, die zwar das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen, den Körper aber insgesamt nicht zu sehr auslaugen.

Hier eignen sich vor allem Schwimmen, Walking und Skilanglauf – aber auch Yoga und Tai Chi oder Pilates. Ebenso sind Ball- und Mannschaftssportarten ein toller Ausgleich zum Alltag und bieten viele Möglichkeiten, auch mit Babybauch fit zu bleiben.

3. Ungeeignete Disziplinen verschieben!

Ungeeignet sind alle Sportarten, die das werdende Leben gefährden können: Von Extremsportarten einmal abgesehen, sind das zum Beispiel Disziplinen wie Reiten und Inlineskaten. Auch Radfahren wird im Allgemeinen als riskant eingeschätzt – hier kann das Radfahren auf dem Heimtrainer aber das Outdoor-Radeln ersetzen.

4. Verletzungen vorbeugen!

Durch die hormonelle Umstellung sind Bänder und Gelenke dehnbarer als zu nicht-schwangeren Zeiten. Das ist so lange nicht schlimm, wie die zukünftige Mama darauf Rücksicht nimmt: Ausführliches Aufwärmen, vorsichtiges Dehnen und ein abschließendes Cool-Down machen nicht nur aus sporttechnischen Aspekten Sinn, sondern auch im Hinblick auf den insgesamt instabilen Körper der Schwangeren.

Damit steht dem Sport in der Schwangerschaft nichts mehr im Wege – im Gegenteil: Tendenziell sind die Geburten von Frauen, die sportlich aktiv sind sogar leichter und einfacher!

Bild: © Depositphotos.com / lunamarina

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Top-Zugänge im Sport-Programm des Ersten München (ots) - Philipp Lahm, Stefan Kuntz und Hannes Wolf verstärken das ARD-WM-Team Ein Weltmeister, ein Europameister und der "Trainer des Jahres 2017" sind ab heute neu im Team der ARD für die Live-Berichterstattung von der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 im Ersten: Philipp Lahm, Stefan Kuntz und Hannes Wolf. Stefan Kuntz, als Spieler Europameister 1996 und als Trainer 2017 mit dem deutschen U21-Team, kennt die Nationalmannschaft wie kaum ein anderer. Hannes Wolf gehört mit seinen 37 Jahren zu den erfolgreichen Vertretern der jungen deutschen Trainergeneration. 2017 schaffte er mit dem VfB ...
Nexen Tires Partner Manchester City wird Meister der englischen … Nexen Tires langjähriger Partner Manchester City Football Club wird englischer Meister und schließt damit Rekordsaison ab Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Nexen Tire, ein weltweit führender Reifenhersteller, freut sich über die offizielle Partnerschaft mit dem Meister der britischen Premier League. Sein langjähriger Partner Manchester City Football Club (Manchester City) sicherte sich die Meisterschaft der Saison 2017/18 am letzten Wochenende. Manchester City siegte am letzten Samstag, den 14. April im Wembley Stadium 3:1 gegen Tottenham Hotspur und krönte damit eine erfolgreiche Saison. Mit...
#PassTheSwag beim offiziellen Song zum FIFA World Cup(TM) 2018 … Globale Smartphone-Marke Vivo startet zur FIFA WM 2018 eine Dance-Bewegung, die Fußball- und Musikfans auf der ganzen Welt vereint Bild- und Video-Link http://bit.ly/passtheswagShenzhen (ots/PRNewswire) - Die globale Smartphone-Marke Vivo gibt heute den Startschuss für Vivo #PassTheSwag bekannt. Die weltweite Tanzbewegung will Fußball- und Musikfans auf der ganzen Welt vereinen, um unvergessliche und kultige Momente während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 zu kreieren. #PassTheSwag wird die Menschen über die Universalsprache Tanz zur Melodie des offiziellen Songs für die FIFA WM 201...
Überreichung des Nine Values Cups an Real Madrid Madrid (ots/PRNewswire) - Am 4. April erhielt der spanische Profifußballverein Real Madrid im Santiago Bernabeu-Stadium den Nine Values Cup, die einzigartige Auszeichnung des internationalen sozialen Kinderprogramms "Football for Friendship". Die jungen Programmteilnehmer aus verschiedenen Ländern zeichneten Real Madrid aufgrund der von der Real Madrid Foundation weltweit durchgeführten Kinderprojekte als sozial verantwortlichen Fußballverein des Jahres aus. Der Pokal wird jährlich für das größte Engagement für die neun Werte des Football for Friendship-Programms vergeben: Freundschaft, Gleic...
CHECK24 ist auch in der Bundesliga-Saison 2018 München (ots) - Bereits im dritten Jahr in Folge übernimmt CHECK24 das Programmsponsoring der Sportschau im Ersten. Wie in den vergangenen Jahren wird das Münchner Vergleichsportal auch in der 56. Bundesliga-Saison in über 30 Sendungen die Sportschau als Hauptsponsor präsentieren. In der Zeit von Juli 2018 bis Juni 2019 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal mit siebensekündigen Trailern im Ersten on air und erreicht damit durchschnittlich über fünf Millionen Zuschauer pro Sendung. "Wir freuen uns die Sportschau im Ersten weiterhin als Hauptsponsor zu begleiten", sagt Christoph Röttele, CEO...
Special Olympics in Kiel – einfach klasse! Kiel (ots) - "Es ist großartig, dass es gelungen ist die Special Olympics nach Kiel zu holen und wir begrüßen die 4600 Athletinnen und Athleten sehr herzlich. Der erlebbare Reiz in dieser Veranstaltung liegt darin, dass sie den wahren Kern des Sports abbildet: Wettkampf ohne wirtschaftliche Interessen, persönlicher Ehrgeiz ohne Leistungsdruck von außen. Die Special Olympics sind ein wunderbares, inklusives Gemeinschaftserlebnis. Schön wäre es, wenn sie ein Baustein sein könnten zu regelmäßigem Vereinssport für mehrfach behinderte Menschen."QuellenangabenTextquelle: SPD-Landtagsfraktion SH, übe...
UnArtig ist 42 Jahre, studierte Juristin und hat 3 Kinder. Daher immer im Einsatz. Sie schreibt als selbständige Autorin vor allem in den Themenbereichen Gesundheit, Sport und Ernährung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)